Ansturm auf die Kaufhäuser: Jetzt werden die (falschen) Geschenke umgetauscht

Dresden - Nach dem Fest ist vor dem großen Geschenke-Umtausch! Am ersten Tag nach den Weihnachtsfeiertagen erwarten die Einzelhändler ab dem heutigen Freitag wieder jede Menge Umtauschwütige.

Ab in den Trubel: Wer Geschenke umtauschen muss, den erwarten volle Geschäfte und Einkaufspassagen.
Ab in den Trubel: Wer Geschenke umtauschen muss, den erwarten volle Geschäfte und Einkaufspassagen.  © Eric Münch

Aber Achtung: Ein generelles Umtauschrecht besteht nur für Geschenke, die im Internet bestellt wurden.

Wer in den Laden muss, sollte erstens Zeit und Geduld mitbringen. Und zweitens am besten den Kassenzettel.

In der Regel sind Ladeninhaber kulant und gewähren unglücklich Beschenkten den Umtausch gegen andere Ware oder einen Gutschein.

Wer keine Lust auf nachweihnachtlichen Trubel hat, der kann seine ungeliebten Geschenke auch online loswerden. Dresden, Leipzig und Chemnitz haben zum Beispiel Tauschbörsen eingerichtet. Infos: www.ressourcenretter.de

Behalten oder umtauschen, das ist hier die Frage. (Symbolbild)
Behalten oder umtauschen, das ist hier die Frage. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0