Apple schickt Kamera-Autos durch Sachsen: Das müsst Ihr jetzt wissen!

Dresden - Vorsicht, Kamera! Ab sofort fahren 80 Kamera-Autos von Apple erstmals auch Straßen deutscher Städte und Landkreise ab.

So sehen die Kamerafahrzeuge von Apple aus.
So sehen die Kamerafahrzeuge von Apple aus.  © dpa/Andrej Sokolow

Auch ganz Sachsen ist bis Ende September dabei: Zunächst sind die Apple-Fahrzeuge ab 10. August in Chemnitz, Leipzig und dem Kreis Leipzig unterwegs, danach im Erzgebirgskreis.

Die Daten sollen in erster Linie die Apple-Karten für iPhone & Co. verbessern, hieß es. Apple kann aus den Fotos unter anderem Informationen wie Namen von Straßen oder Geschäften sowie zu Verkehrszeichen herausziehen.

Die Bilder könnten in Zukunft aber auch im neuen Panorama-Dienst Look Around zum Einsatz kommen - Apples Konkurrenzangebot zu Google Street View.

Gesichter und Kennzeichen sollen bei Look Around automatisch verpixelt werden. Nutzer können die Löschung von Rohdaten mit der Abbildung von Personen oder Häusern beantragen (E-Mail: mapsimagecollection@apple.com).

Die Autos sind neben Foto-Kameras auch mit Laser-Radaren ausgestattet, die ihre Umgebung in 3-D abtasten.

Die Fahrzeuge zeichnen zudem per GPS ihren Aufenthaltsort auf. Andere Daten werden laut Apple nicht erhoben.

Titelfoto: dpa/Andrej Sokolow

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0