Kilometerlanger Stau am Pfingstmontag! Mercedes steht auf A4 in Flammen

Dresden - Schrecksekunde auf der A4 nahe Dresden: Dort ist am heutigen Montagmorgen ein Mercedes in Brand geraten.

Die Mercedes-Benz C-Klasse stand komplett in Flammen.
Die Mercedes-Benz C-Klasse stand komplett in Flammen.

Nach ersten Informationen vor Ort ereignete sich das Unglück gegen 9.15 Uhr zwischen der Anschlussstelle Dresden-Altstadt und dem Autobahndreieck Dresden-West.

Eine Mercedes-Benz C-Klasse fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich noch rechtzeitig aus dem Wagen retten, ehe er komplett in Flammen stand.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr am Brandort eintraf, stand der Pkw bereits lichterloh in Flammen. Die Floriansjünger nutzten Schaum und Wasser, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Das Feuer konnte schließlich gelöscht werden.

Das Auto brannte komplett aus. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nichts bekannt.

Autofahrer brauchen Nerven aus Stahl. Der Grund: Wegen der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Chemnitz gesperrt werden - lange Staus sind die Folge.

Aktuell muss mit rund 30 Minuten extra gerechnet werden.

Update, 14.16 Uhr: Autofahrer können aufatmen! Die Straßensperrung in Richtung Chemnitz ist inzwischen aufgehoben - der Verkehr rollt wieder.

Totalschaden! Der Pkw brannte vollständig aus.
Totalschaden! Der Pkw brannte vollständig aus.  © Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0