Stau-Wahnsinn auf A4: Laster schiebt VW Polo vor sich her

Dresden - Am Freitagnachmittag kam es auf der BAB 4 bei Dresden zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lastwagen und einem Pkw.

Am Freitagnachmmitag brauchten Autofahrer auf der A4 bei Dresden mal wieder starke Nerven.
Am Freitagnachmmitag brauchten Autofahrer auf der A4 bei Dresden mal wieder starke Nerven.  © Roland Halkasch

Zugetragen hat sich der Unfall zwischen der Anschlussstelle Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt in Richtung Görlitz.

Gegen 14.30 Uhr rammte ein Lkw aus bislang ungeklärter Ursache in die Fahrerseite eines VW Polo und schob das Auto vor sich her.

Erst nach mehreren Metern kamen beide Fahrzeuge zum Stehen. Wie die Polizei mitteilte, blieben die VW-Fahrerin und der Lkw-Fahrer unverletzt.

Aufgrund des Unfalls kam es auf der Elbbrücke zu einem kilometerlangen Stau. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern zurzeit an.

Über die Höhe des Sachschadens ist bislang nichts bekannt.
Über die Höhe des Sachschadens ist bislang nichts bekannt.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0