Besuch im Servicepunkt: Bürgermeister Sittel schwärmt von Gorbitz!

Dresden - Von der Beratung bei Hartz-IV-Anträgen bis hin zu gelben Säcken: Der Servicepunkt für Bürgerangelegenheiten in Gorbitz auf dem Leutewitzer Ring 7 setzt auf Zukunft. Die drei neu eingestellten Mitarbeiter stellen sich der Herausforderung des sozialen Brennpunkts und sind Ansprechpartner für die Gorbitzer vor Ort.

Steht mit Rat und Tat zur Seite: Peter Schulze ist einer von drei Mitarbeitern im Servicepunkt für Bürgerangelegenheiten.
Steht mit Rat und Tat zur Seite: Peter Schulze ist einer von drei Mitarbeitern im Servicepunkt für Bürgerangelegenheiten.  © Eric Münch

Detlef Sittel (52), Erster Bürgermeister, ist begeistert: "Gorbitz ist einer meiner Lieblingsstadtteile", schwärmt er. Seit dem 1. Februar beantwortet am Leutewitzer Ring ein dreiköpfiges Team Fragen zu behördlichen Anträgen jeglicher Art. Dort gibt es diverse Formulare, städtische Infobroschüren und sogar gelbe Säcke.

Den Servicepunkt in Gorbitz nutzen auch zahlreiche Asylbewerber, um sich über elementare Fragen des Alltagslebens zu informieren oder sich über behördliche Maßnahmen beraten zu lassen. Allerdings ist der Servicepunkt kein Bürgerbüro. Es können keine Pass- und Meldeangelegenheiten bearbeitet werden.

Öffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr. Telefonisch sind die Mitarbeiter zu erreichen unter 0351/50 08 37 75.

Anlaufstelle mitten in Gorbitz: Am Leutewitzer Ring gibt es Auskünfte und gelbe Säcke.
Anlaufstelle mitten in Gorbitz: Am Leutewitzer Ring gibt es Auskünfte und gelbe Säcke.  © Eric Münch
Detlef Sittel (52)
Detlef Sittel (52)  © Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0