Crystal im Schritt! Schmuggel geht für diesen Typen ziemlich in die Hose

Dresden - Dieser Drogenschmuggel ging voll in die Hose! Ronny R. (39) wollte für Kumpels gut 500 Gramm Crystal aus Tschechien nach Deutschland schmuggeln. Doch die "Ladung" im Schritt verrutschte bei der Kontrolle an der Grenze. Nun hockt der Lagerist im Landgericht auf der Anklagebank. Und seine beiden Kumpels gleich mit.

Ronny R. (39) versuchte, Drogen zu schmuggeln. Die Aktion landete vor Gericht.
Ronny R. (39) versuchte, Drogen zu schmuggeln. Die Aktion landete vor Gericht.  © Peter Schulze

Erik H. (23) sollte für einen Dealer eine größere Menge Stoff besorgen. "Das Geld wurde mir vorgestreckt", so der angehende Fliesenleger. Sein Bekannter Stephan M. (30) hatte Kontakt zu einem Händler in Decin. Der Chemielaborant fuhr mit dem Zug ins Nachbarland, kaufte das Crystal.

Ronny sollte für 1 000 Euro Lohn den Stoff als Kurier per Motorrad nach Deutschland bringen. "Ich sah nur das schnelle Geld", so der geständige Angeklagte. "Ich stopfte das Zeug in meine Kombi und fuhr los."

Aus "Platzgründen" habe das Paket nur in den Schritt des Motorradanzuges gepasst. Beim Fahren kein Problem. Doch als Ronny an der Grenze zur Kontrolle vom Bock stieg, passierte es: "Das Paket rutschte Richtung Knie", so der Angeklagte.

Das fiel freilich den Grenzern auf und das komplette Trio flog auf. "Das war das erste und letzte Mal, dass wir sowas gemacht haben. Ehrlich", so Erik H. Urteil folgt.

Erik H. (23, l.) und Stephan M. (30) waren an dem verhinderten Schmuggel beteiligt.
Erik H. (23, l.) und Stephan M. (30) waren an dem verhinderten Schmuggel beteiligt.  © Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0