Dresdner Forscher sind dem Universum auf der Spur

Dresden - Die Wissenschafts-Welt schaut auf Dresden: Am gestrigen Donnerstag ging der Teilchenbeschleuniger im Felsenkeller in Betrieb.

Symbolischer Start des Teilchenbeschleunigers: Physik-Nobelpreisträger Takaai Kajita (Mitte) durfte den Knopf drücken.
Symbolischer Start des Teilchenbeschleunigers: Physik-Nobelpreisträger Takaai Kajita (Mitte) durfte den Knopf drücken.  © Eric Münch

Mit seiner Hilfe sollen so komplexe Fragen 'Was passiert eigentlich im Inneren der Sonne?' oder "Wie sind nach dem Urknall die chemischen Elemente entstanden?" vielleicht endlich beantwortet werden.

Nach zwei Jahren Bauzeit konnte das Gemeinschaftsprojekt des Helmholtz-Zentrums und der TU Dresden an den Start gehen.

"Der Untertage-Beschleuniger im Felsenkeller wird ein entscheidendes Instrument sein, um die Entstehung der Elemente im Universum zu verstehen", sagt Physik-Nobelpreisträgers Takaaki Kajita von der Universität Tokio. Er durfte den symbolischen Startknopf des Teilchenbeschleunigers drücken.

Ein solches Labor wie jetzt in Dresden ist erst das zweite seiner Art in ganz Europa, weltweit gibt es nun drei solcher Forschungsstätten. "Wir sind damit in der Lage, fundamentale Prozesse, die in allen Sternen ablaufen, zu simulieren", so Daniel Bemmerer vom Helmholtz-Zentrum und technischer Leiter des Felsenkeller-Labors.

Nur in den besonders abgeschirmten Beschleunigerlabors unter Tage solche Prozesse untersucht werden. Das Stollen-Gestein ist 50 Meter dick und bildet so ein Schild gegen die komische Höhenstrahlung.

Bereits jetzt gibt es Anfragen von Wissenschaftlern auch China, Polen und Mexiko. Alle wollen im Eislager-Teichenbeschleuniger forschen.

Tamás Szücs (35) vom Helmholtz-Zentrum justiert die Schlitzblende. Die beiden Prozesse laufen allerdings Computer gesteuert.
Tamás Szücs (35) vom Helmholtz-Zentrum justiert die Schlitzblende. Die beiden Prozesse laufen allerdings Computer gesteuert.  © Eric Münch

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0