Elbpegel steigt an: Metallgitter bedrohen Schiffsverkehr!

Dresden - Kaum ist der Elbpegel gestiegen, hat die Schifffahrt ein neues Problem - und das kann verhängnisvolle Auswirkungen haben!

Diese Gitter gefährden die Schifffahrt auf der Elbe.
Diese Gitter gefährden die Schifffahrt auf der Elbe.  © Bereitschaftspolizei

Unter einem Streifenboot der Wasserschutzpolizei klemmte am Anleger Bad Schandau am Dienstag plötzlich ein silberfarbenes Metallgitter mit angebautem Rohr.

Doch damit nicht genug: Ein baugleiches Gitter wurde am gestrigen Mittwoch in der Nähe des Alberthafens in Dresden aus der Elbe gezogen.

Die Metallgitter haben immerhin die Maße 1,80 Meter mal 80 Zentimeter.

"Sie stellen ein gefährliches Hindernis für die Schifffahrt dar", so Bereitschaftspolizeisprecherin Almut Sichler.

Die Bereitschaftspolizei vermutet, dass es sich bei den Gittern möglicherweise um Konstruktionen handelt, die sonst vor Einläufen in den Fluss liegen und sich durch den Pegelanstieg gelöst haben.

Die Wasserschutzpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat ein derartiges Metallgitter schon einmal in der Umgebung des Elbufers gesehen und kann Angaben zur Herkunft des Gitters sowie des Rohrs machen? Hinweise bitte an Tel. 0351/866 35 25.

Titelfoto: Bereitschaftspolizei

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0