Feurige Angelegenheit! Johanniter üben für den Ernstfall

Dresden - Die Dresdner Johanniter legen jetzt Brände! Natürlich nur zu Übungszwecken. "Seit etwa einem Monat bilden wir Laien für Unternehmen und Firmen zu Brandschutzhelfern aus", sagt Danilo Schulz (35) von den Johannitern.

Übungsleiter Roy-Udo Heim (26) bringt den Anwärtern mithilfe der Brandanlage bei, wie man ein Feuer im Ernstfall bekämpft.
Übungsleiter Roy-Udo Heim (26) bringt den Anwärtern mithilfe der Brandanlage bei, wie man ein Feuer im Ernstfall bekämpft.  © Steffen Füssel

Dafür wurde extra eine Brandanlage angeschafft. "Diese lässt Brände künstlich entstehen", erklärt Schulz. "So können wir verschiedene Brände simulieren und die richtige Vorgehensweise beim Löschen trainieren."

Innerhalb von vier Unterrichtsstunden werden die Brandschutzhelfer fit für den Ernstfall gemacht.

Unter anderem lernen die Anwärter wie man Brände im Vorfeld vermeidet, das Ausbreiten von Feuer und Rauch verhindert oder wie Wandhydranten und Feuerlöscher richtig bedient werden.

"Ähnlich wie bei Ersthelfern, muss ein Unternehmen eine gewisse Anzahl seiner Beschäftigten zum Brandschutzhelfer ausbilden lassen", sagt Schulz.

Bei einem der ersten angebotenen Kurse lernte Ha Pham (19) den richtigen Umgang mit Feuerlöscher und Co.
Bei einem der ersten angebotenen Kurse lernte Ha Pham (19) den richtigen Umgang mit Feuerlöscher und Co.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0