Glück im Unglück! BMW gerät ins Schleudern und überschlägt sich

An der Anschlussstelle Dresden-Hellerau hat es gekracht.
An der Anschlussstelle Dresden-Hellerau hat es gekracht.  © Roland Halkasch

Dresden - Großes Glück im Unglück hatten die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der BAB 4 ereignete.

An der Anschlussstelle Dresden-Hellerau wollten zwei Fahrzeuge der Marke BMW auf die Autobahn auffahren.

Die 30-jährige BMW-Fahrerin verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam ins Schleudern.

Dabei kam die Frau nach links und stieß gegen einen BMW, der sich auf der linken Fahrbahnseite befand. Durch den Zusammenstoß kam der BMW von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Das berichtet die Polizei. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Es kam zu Einschränkungen und Verkehrsbehinderungen.

Die Unfallursache ist noch unklar.
Die Unfallursache ist noch unklar.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0