Sachsen liegt bei Geburten bundesweit vorne

Symbolbild.
Symbolbild.

Von Torsten Hilscher

Dresden/Kamenz - Der Freistaat Sachsen ist bundesweit Spitzenreiter bei den Geburten.

2014 kam das Bundesland auf die höchste Geburtenrate: Pro Mutti wurden im Schnitt 1,57 Kinder geboren – in der gesamten Bundesrepublik lag der Durchschnitt bei gerade mal 1,42 Kindern.

Insgesamt wurden 2014 genau 35.935 Kinder lebend geboren, teilte das Statistische Landesamt Kamenz jetzt mit. Das war der höchste Wert seit 1991. Die jüngste Mutter 2014 war den Angaben zufolge 13, die älteste 51 Jahre alt.

Die meisten Kinder wurden unehelich geboren (59,6 Prozent). Ehelich waren es 40,4 Prozent. Das durchschnittliche Alter der Muttis in Sachsen liegt bei der Geburt ihrer Kinder inzwischen bei 30,4 Jahren.

Zum Vergleich: Nach der Wiedervereinigung waren sie nur etwas über 25 Jahre alt.

Der Tag mit den wenigsten Geburten im Jahr 2014 war der 3. Februar. Der Tag mit den meisten Geburten der 24. September. Jetzt rechnet mal zurück …

Fotos: dpa (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0