Unmengen an Holz: Wird dieser Flugplatz Sachsens größtes Baumstamm-Lager?

Großenhain/Graupa - Wohin bloß mit dem ganzen Holz? Damit der Borkenkäfer in Sachsens Wäldern nicht noch größeren Schaden anrichtet, will Umweltminister Thomas Schmidt eilig alle bereits geschlagenen Stämme aus dem Forst holen.

Forstminister Thomas Schmidt (57, CDU) hat plötzlich jede Menge Holz vor der Hütte. Wohin bloß damit?
Forstminister Thomas Schmidt (57, CDU) hat plötzlich jede Menge Holz vor der Hütte. Wohin bloß damit?  © Thomas Türpe

Weil der Holzmarkt aber übersättigt ist, plant der Freistaat ein gigantisches Zwischenlager. Der Flugplatz Großenhain scheint als Standort wohl am Geeignetsten.

Von der schlimmsten Borkenkäfer-Plage seit 1945 sprach der Minister in dieser Woche bei der Vorstellung des äußerst deprimierenden Waldzustandsberichtes (TAG24 berichtete).

Drei Stürme (Herwart, Friederike und Fabienne) wüteten in den Wäldern, die Rekorddürre schwächte die Bäume noch mehr, schenkte Käfern vorzügliche Brutbedingungen.

Immer mehr Rechtsextremisten zieht es nach Sachsen: Verfassungsschutz machtlos
Sachsen Immer mehr Rechtsextremisten zieht es nach Sachsen: Verfassungsschutz machtlos

Deshalb muss alles Holz aus den Wäldern. Der Forstminister: „Das ist bei vielen Millionen potenziell als Brutraum tauglichen Fichten bei drei Käfergenerationen ein Wettlauf, der kaum zu gewinnen ist.“ Er sei allerdings alternativlos.

Weil aber in ganz Mitteleuropa riesige Mengen an Bruchholz anfielen, ist der Stamm nur noch die Hälfte wert – Sägewerke nehmen nichts an. Händeringend suchen die Krisenstäbe der Landkreise geeignete Flächen für das Borkenkäfer-Holz, fernab der Wälder.

Der riesige Flugplatz Großenhain gehört dem Freistaat, die schnelle Lösung scheint möglich. Derzeit wird geprüft, ob zehn Hektar für das Holz zur Verfügung stehen. Laut Sachsenforst könnten da bis zu 100.000 Kubikmeter Festholz Platz finden.

Die Stapel sollen dann mit Folien bedeckt werden, damit die Qualität nicht leidet. Möglicherweise sind die Stämme danach noch verkäuflich. Wenn nicht, wird aus dem Flugplatz wohl Sachsens größter Holzfriedhof...

Auf dem Flugplatz Großenhain hält sich der Luftverkehr in Maßen. Dafür gibt es dort jede Menge Platz - zum Beispiel für ein Holzlager.
Auf dem Flugplatz Großenhain hält sich der Luftverkehr in Maßen. Dafür gibt es dort jede Menge Platz - zum Beispiel für ein Holzlager.  © Holm Helis
Schon jetzt türmen sich die Stämme entlang von Wald- und Feldwegen. Doch da kommt noch mehr...
Schon jetzt türmen sich die Stämme entlang von Wald- und Feldwegen. Doch da kommt noch mehr...  © Norbert Neumann
Im Wald kreischen jetzt wieder die Motorsägen. Was Jahrzehnte zum Wachsen brauchte, ist in Sekunden gefällt.
Im Wald kreischen jetzt wieder die Motorsägen. Was Jahrzehnte zum Wachsen brauchte, ist in Sekunden gefällt.  © 123RF

Mehr zum Thema Sachsen: