Letztes Advents-Wochenende: Mit diesen 10 Tipps ist so viel möglich!

Dresden - "Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen...!" Die Stunden bis zum Fest kann man nun zählen, die letzten Vorbereitungen werden getroffen, der Baum geschmückt, der Braten in den Ofen geschoben, das gute Besteck poliert... Für das vierte Adventswochenende haben wir für Euch noch ein paar schöne Ausflugstipps!

© Tatyana Tomsickova/123RF

Lichterglanz im Schlosspark

Dresden - Der "Christmas Garden Dresden" im Schlosspark Pillnitz lädt noch bis 5. Januar täglich von 16.30 bis 22 Uhr zum ganz besonderen Spaziergang ein. Mit neu gestaltetem, zwei Kilometer langem Rundweg sowie zahlreichen glitzernden und strahlenden Überraschungen! Dutzende Illuminationen verbreiten ihre magische Stimmung. So verwandelt sich der See in ein funkelndes Sternenmeer und selbst die berühmte Kamelie wird zauberhaft inszeniert. Eintritt: 17/12,50 Euro. Hinweis: Am 24. und 31.12. bleibt der Garten geschlossen. Infos: christmas-garden.de

© dpa/Sebastian Kahnert

Weihnachten auf Hoflößnitz

Radebeul - Auf der Hoflößnitz wird am Wochenende Weihnachten für die ganze Familie gefeiert. Beim winterlichen Weinbergglühen öffnet auf dem städtischen Weingut ein Weihnachtsmarkt seine Pforten, werden Live-Musik und Theater, Back- und Bastelvergnügen sowie die Fahrt mit dem historischen Kinderkarussell geboten. Der Markt hat geöffnet: Freitag 14 bis 20; Samstag von 12 bis 20 und Sonntag von 12 bis 19 Uhr. Eintritt: frei.

© Norbert Neumann

Lichter-Tour

Dresden - Eine stimmungsvolle Führung am Flughafen können Besucher der Lichter-Touren erleben. Jeweils um 16 Uhr werden diese am Wochenende angeboten. Nach einem gemütlichen Beisammensein, dem Terminal-Rundgang mit Sicherheits-Check geht es per Bus über das beleuchtete Vorfeld zur Flugzeugabfertigung. Auch die Feuerwache und die Winterdiensttechnik werden gezeigt. Teilnahme: 14/Kinder (bis 14 Jahre) 10 Euro. Reservierung erforderlich unter 0351/8813300. Ausweis nicht vergessen!

© Flughafen Dresden GmbH, Michael Weimer

Naturmarkt

Tharandt - Der Naturmarkt am Samstag auf der Pienner Straße 1 (unterhalb der Bergkirche) bietet von 9 bis 13 Uhr noch die letzten, kleinen Geschenke an. Zum Beispiel eine Saatgut-Geschenkbox, Lindenblütentee, Johanniskrautöl, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Honig, Backwaren und Fisch. Eintritt: frei.

© Petra Hornig

Heideweihnacht

Langebrück - Zur Heideweihnacht lädt das Landgut Hofewiese ein. Ein romantischer Weihnachtsmarkt erwartet die Besucher am Wochenende, jeweils von 10 bis 19 Uhr. Hier kann man schlemmen, schöne Dinge wie Sandsteinkunst, Mützen, Schmuck aber auch süße Sachen kaufen. Am Sonntag kommt um 15 Uhr der Weihnachtsmann vorbei. Eintritt: frei.

© Roman Samborskyi/123RF

Weihnachten im Jägerhof

Dresden - "Weihnachten im Jägerhof" heißt die traditionelle Ausstellung im Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung. Duftende Dekoration sind die 36 phantasiereich geschmückten Weihnachtsbäume, anregend die Vorführungen der Volkskünstler, die täglich ihre Kunst demonstrieren und verkaufen. Zur Ausstellung gehört auch die Schau "Glück auf und ab im Erzgebirg!" über den Bergmannsaufzug zur Fürstenhochzeit von 1719. Geöffnet: täglich (außer Montag) von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 5/erm. 4 Euro. Jugendliche unter 17 Jahre: frei.

© Holm Helis

Wintersonnenwende

Heidenau - Die Wintersonnenwende - die längste Nacht und der kürzeste Tag des Jahres - steht vom 21. auf den 22. Dezember im Kalender. Am Lugturm (Lockwitzer Straße 7) wird von 15 bis 22 Uhr das große Lagerfeuer brennen. Aber auch auf dem Festplatz in Kleinhennersdorf (Ortsteil von Gohrisch) wird ab 17 Uhr am Feuer gefeiert, der Sächsische Bergsteigerchor singt für die Gäste. Auf den Elbwiesen in Schmilka, im Hof vom Schloss Lauenstein und auch in Rathewalde (an der Gaststätte Lindengarten) werden die Feuerschalen gefüllt und angezündet.

© Daniel Förster

Weihnachtswanderung

Dresden - Vom Weißen Hirsch aus geht es am Samstag (ab 15 Uhr) zum großen Weihnachtsfeuer durch die Heide bis zum Forstcamp. Der Verschönerungsverein Weißer Hirsch organisiert diese Wanderung, bei der Weihnachtsbläser und der Weihnachtsmann dabei sind und gemeinsam gesungen wird. Glühwein und Kinderpunsch werden am Ziel ausgeschenkt. Becher für Getränke und Lampions für den Rückweg bitte mitbringen. Treff: Stechgrundstraße/Eingang Waldpark Weißer Hirsch. Teilnahme: frei. Um eine Spende wird gebeten.

© Kirill Kedrinski/123RF

Spielzeug in Aktion

Meißen - Im Stadtmuseum (Heinrichsplatz 3) unternimmt der Spielzeugsammler Eric Palitzsch am Samstag (von 11 bis 18 Uhr) Funktionstests an den Spielzeugen der Ausstellung "Achtung Hochspannung! - Experimente & Entdeckungen vom Blitz zum Motor". Kinder dürfen selbst ausprobieren! In dieser Ausstellung sind Exponate aus dem Universitäts- und Stadtmuseum Eulenburg in Rinteln und elektromechanische Spielzeuge aus der Sammlung von Eric Palitzsch zu sehen. Geöffnet von 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 3/erm. 2 Euro.

© Vadim Guzhva/123RF

Katrinchen Zimtstern

Dresden - Das Weihnachtsmusical "Kathrinchen Zimtstern" nach dem Kinderbuch von Bastian Backstein erzählt vom Pflaumentoffel, musizierenden Engeln, Nussknacker und Räuchermännchen, die auf dem Dachboden von Professor Schlumann lebendig werden. Aber ein Karton ist leer - das Engelchen Kathrinchen Zimtstern fehlt! Auf einer abenteuerlichen und musikalischen Reise wird Kathrinchen im Dresdner Friedrichstatt-Palast (Wettiner Platz 10) gesucht. Termine: Samstag um 15.30 Uhr, Sonntag um 11 und 15 Uhr. Tickets: ab 20 Euro unter dresdner-friedrichstatt-palast.de.

© Petra Hornig

Da geht noch was...

Viele weitere Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten – findet Ihr hier: augusto-sachsen.de/wochenendtipps

Mehr zum Thema Dresden Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0