Nur CDU-Listenplatz 2! Diesmal schmollt Kandidat Patrick Schreiber

Dresden - Ein Kindergarten ist ein ernsthafter Ort dagegen: Schon wieder regieren in der Dresdner CDU die Befindlichkeiten, diesmal beim Noch-Landtagsabgeordneten Patrick Schreiber.

Patrick Schreiber (39, CDU)
Patrick Schreiber (39, CDU)  © Steffen Füssel

Der 39-Jährige gibt die Organisation des Kommunal-Wahlkampfs ab.

Genauer: er schmeißt sie hin. Anlass ist das schlechte Wahlergebnis bei der Nominierung für die Wahl im Mai vor einer Woche.

Dort wurde er von den Parteifreunden bei einer Kampfkandidatur mit nur 42% Zustimmung bedient. Sein Kontrahent Hans-Joachim Brauns (59) erhielt 58%.

Dabei hatte Brauns noch zwei Tage vor der Abstimmung geschmollt und abgesagt, weil der Stadtvorstand auf "seinen" Platz eins Schreiber setzte.

Am Wahltag trat Brauns doch an - und gewann. Nun steht Schreiber auf Platz zwei der Wahlliste.

"Platz zwei stört mich nicht, aber das schlechte Ergebnis", so Schreiber.

"Wenn so mit Leistungsträgern umgegangen wird, dann müssen sie den Wahlkampf halt alleene machen. Ich bin nicht der A... der Nation."

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0