Rathaus verbummelte Beschluss: Dynamo zittert um Millionen-Zuschuss!

Dresden - Dynamo Dresden braucht dringend eine Finanzspritze (1,5 Millionen Euro) der Stadt für die Nutzung des Rudolf-Harbig-Stadions.

Schon im kommenden Stadtrat muss unter Hochdruck ein Zuschuss für Dynamo beschlossen werden.
Schon im kommenden Stadtrat muss unter Hochdruck ein Zuschuss für Dynamo beschlossen werden.  © Eric Münch

Das Geld liegt bereits auf den Rathaus-Konten. Allerdings bummelte die Verwaltung, bezog den Rat nicht rechtzeitig ein. Das soll jetzt in einer Hau-Ruck-Aktion nachgeholt werden.

Konkret will OB Dirk Hilbert (47, FDP) die Vorlage schon durch den nächsten Stadtrat am 11. April peitschen. Dafür müssen die Räte jedoch auf mehrere Beratungsmöglichkeiten und auf die Einhaltung der Ladungsfrist verzichten.

Brisanter Hintergrund laut Verwaltung: "Der Beschluss am 11. April gestattet dem Verein, die Etatlücke noch im Lizenzierungsverfahren verbindlich schließen zu können."

Damit muss der Rat unter hohem Zeitdruck Dynamo aus der Patsche helfen.

1,5 Millionen Euro für zwei Jahre will die Stadt Dynamo als Mietzuschuss zahlen.
1,5 Millionen Euro für zwei Jahre will die Stadt Dynamo als Mietzuschuss zahlen.  © Steffen Füssel

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0