Wegen Lehrermangel: Sachsens Schulen bleiben in den Ferien geschlossen

Dresden - Der Lehrermangel in Sachsen sorgt für viel Stress in den Klassenzimmern und belastet die Lehrer, die da sind. Nun werden sie entlastet - auch in den Ferien, so Kultusstaatssekretär Herbert Wolff (63) in einem Brief an die Schulen.

Schulen in Sachsen können während der Ferien jetzt auch ganz schließen.
Schulen in Sachsen können während der Ferien jetzt auch ganz schließen.  © dpa/Peter Endig

Die dürfen in den Sommerferien jetzt auch ganz zuschließen! Bisher musste immer jemand von der Schulleitung als "Stallwache" anwesend sein.

Das ist jetzt nur noch in der ersten und letzten Ferienwoche Pflicht. Ansonsten ist die Anwesenheit kein Muss mehr. Erreichbarkeit per Handy reicht.

Auch neu: Die sogenannte Vorbereitungswoche wird in der jetzigen Form abgeschafft. Bisher mussten alle Lehrer eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahres zur Vorbereitung in die Schule kommen.

Jetzt kann die Schulleitung selbst entscheiden, ob und wie viele Tage zur Vorbereitung nötig sind.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0