Spatenstich für Millionen-Bau: HTW bekommt neue Labore!

Dresden - Startschuss für ein 63-Millionen-Euro-Projekt: An der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in der Südvorstadt entsteht ein neues Lehr- und Laborgebäude.

Am Freitag erfolgte der erste Spatenstich durch Vertreter aus Politik und Wissenschaft.
Am Freitag erfolgte der erste Spatenstich durch Vertreter aus Politik und Wissenschaft.  © Ove Landgraf

Am Freitag erfolgte der symbolisch erste Spatenstich. Gebaut wird an der Ecke Strehlener/Andreas-Schubert-Straße auf einem ehemaligen Parkplatz.

Im Herbst 2023 soll alles fertig sein. Auf 8220 Quadratmetern entstehen ein Baustofftechnikum mit Laboren, Lehrkabinetten, Kreativzentrum, Lehr- und Werkstattbereich, PC-Pools mit Serverräumen sowie Archivflächen.

Der Neubau ist zudem Pilotprojekt für die Anwendung von extrem strengen Kriterien des nachhaltigen Bauens. Gegenwärtig sind an der HTW, der zweitgrößten Hochschule der Stadt, rund 5000 Studierende eingeschrieben.

So soll der 63 Millionen Euro teure Neubau einmal aussehen.
So soll der 63 Millionen Euro teure Neubau einmal aussehen.  © Rohdecan Architekten Dresden

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0