Zwei Stunden Sperrung! Dresdner Straßenbahn entgleist

Dresden - Schreckmoment in der Dresdner Straßenbahn: Am Sonntagabend sprang die Linie 7 in Höhe des Betriebshofes Gorbitz aus dem Gleis.

Die Straßenbahn-Linie 7 sorgte in Dresden-Gorbitz für einen Feuerwehr-Einsatz.
Die Straßenbahn-Linie 7 sorgte in Dresden-Gorbitz für einen Feuerwehr-Einsatz.  © Roland Halkasch

Die Straßenbahn war in stadtwärtiger Richtung unterwegs, als gegen 18.20 Uhr der Unfall passierte. Das erste Drehgestell der 45 Meter langen Bahn geriet an einer Weiche aus seiner Spur.

Die Berufsfeuerwehr der Wachen Löbtau und Albertstadt rückte an, um den über 56 Tonnen schweren Zug wieder ins Gleis zu bringen. Die Fahrgäste blieben glücklicherweise unverletzt.

Zunächst sicherte eine weitere Straßenbahn den havarierten Zug auf der abschüssigen Strecke ab. Dann begannen die Einsatzkräfte damit, die Bahn mit hydraulischem Gerät anzuheben.

Auf einer untergebauten Verschiebebrücke wurde die angehobene Bahn schließlich zurück in Position gebracht und ins Gleis gesetzt. Nach über zwei Stunden war sie wieder betriebsbereit.

Die Strecke zwischen Gorbitz und Pennrich konnte wieder freigegeben werden. Während der Sperrung war ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Mit hydraulischen Hebern brachte die Feuerwehr die Bahn wieder in die Spur.
Mit hydraulischen Hebern brachte die Feuerwehr die Bahn wieder in die Spur.  © Roland Halkasch

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0