Umbau an Marienbrücke: Schilder-Posse hat ein Ende!

Dresden - Das Rathaus macht ernst: Nachdem von illegalen Linksabbiegern ständig das Stoppschild in der Mitte der Devrientstraße an der Mündung zur Marienbrücke "gefällt" wurde, soll das künftig unterbunden werden. Am Wochenende rücken die Bauarbeiter an.

Immer wieder musste dieses Stoppschild in der Mitte der Devrientstraße an der Mündung zur Marienbrücke dran glauben.
Immer wieder musste dieses Stoppschild in der Mitte der Devrientstraße an der Mündung zur Marienbrücke dran glauben.  © Dirk Hein

In Höhe der Einmündung zur Devrientstraße werden auf einer Länge von etwa 30 Metern Borde zwischen die Straßenbahngleise gesetzt. Diese Natursteine sind etwa 15 Zentimeter hoch, durch Reflektoren sollen sie auch nachts gut sichtbar sein.

Von den illegalen Abbiegern wurde das eigentlich extra gut gekennzeichnete Stop-Schild ständig übersehen.

Wegen der Arbeiten werden morgen von 9 bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 bis 22 Uhr die Straßenbahnlinien 4, 6 und 11 umgeleitet, so die DVB.

Infos: dvb.de


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0