Droht Chaos im Regionalverkehr? Verdi ruft zum Warnstreik in Sachsen auf!

Dresden - Am kommenden Mittwoch soll der regionale Linienverkehr in vielen Teilen Sachsens bestreikt werden.

Am morgigen Mittwoch wollen Sachsens Bus- und Straßenbahnfahrer streiken.
Am morgigen Mittwoch wollen Sachsens Bus- und Straßenbahnfahrer streiken.  © Fabian Sommer/dpa

Bus- und Straßenbahnfahrer sowie Schlosser, Fährleute, Verwaltungsangestellte und Auszubildende seien zum Warnstreik aufgerufen, teilte Jörg Förster von der Gewerkschaft Verdi am Montag mit. Der Streik soll um 8 Uhr beginnen.

Es sollen zahlreiche Linien betroffen sein. Die Beschäftigten der Verkehrsgesellschaften im Erzgebirge, in Zwickau, Mittelsachsen, Chemnitz, Meißen, Dresden, Hoyerswerda, Görlitz, im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Oberlausitz sowie in Zittau-Löbau sind dazu aufgerufen, die Arbeit vorübergehend niederzulegen - knapp 1380 Arbeitnehmer.

Nach Angaben von Verdi sind insgesamt mehr als 3000 Arbeitnehmer und Auszubildende in den Verkehrsgesellschaften beschäftigt.

Die Gewerkschaft fordert vom Arbeitgeberverband Nahverkehr e.V. einen höheren Stundenlohn und die Anhebung der Ausbildungsvergütung.

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0