Mammut-Projekt! Hier bekommt Dresden 135 neue Wohnungen

Dresden - Die Platte wird wieder salonfähig. Gerade wurde in Gorbitz Dresdens erste Uralt-Platte als Denkmal geadelt. Jetzt hat die Vonovia die Systembauweise für Neubauprojekte wiederentdeckt. Binnen kürzester Zeit entstehen so 135 "seriell gebaute Wohnungen".

Die Vonovia baut an der Reicker Straße 74 neue Wohnungen.
Die Vonovia baut an der Reicker Straße 74 neue Wohnungen.  © Holm Helis

Gebaut wird an der Reicker Straße (74 Wohnungen), der Stübelallee (49 Wohnungen) und am Jägerpark (zwölf Wohnungen). Die Vonovia investiert über 27 Millionen Euro. Das Besondere: Der Großvermieter wird die Häuser hochziehen, wie es früher bei Ost-Platten üblich war.

Der Grund dafür: Der Bau geht extrem schnell. "Die Module in Stahlrahmenbauweise ermöglichen es uns, anwohnerfreundlich und schnell zu bauen", sagt die Regionalchefin der Vonovia, Martina Pansa.

Nach neun Monaten stehen die fertigen Häuser. Gebaut wird im Jägerpark und an der Reicker Straße seit dem Frühling, im Herbst soll alles fertig sein.

Kurios: Die alten Platten an der Reicker Straße wurden 2003 abgerissen. Jetzt beginnt also der Neuaufbau. Dafür wird das mehrgeschossige Gebäude in standardisierten raumgroßen Elementen mit dem Tieflader zur Baustelle gebracht.

Im Werk wurden die Module vorher mit Fenstern und Türen komplettiert, auch die haustechnische Anlage wurde in Teilen vorgefertigt. Die reine Montagezeit der Module ist daher weitaus geringer als beim konventionellen Bau.

Das wirkt sich auf den Mietpreis aus. 9 Euro pro Quadratmeter werden fällig. Für Neubauten relativ wenig. In den Gorbitzer "Kräuterterrassen", ebenfalls effektiv gebaut von der Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft, werden knapp unter 10 Euro aufgerufen.

Die CG-Gruppe verlangt in der Friedrichstadt 11 Euro Kaltmiete. Gute Innenstadtlagen kosten über 14 Euro.

Die einzelnen Module werden teils inklusive Verkabelung und Anschlüssen geliefert.
Die einzelnen Module werden teils inklusive Verkabelung und Anschlüssen geliefert.  © Holm Helis
Der Bau der vorgefertigten Platten dauert etwa neun Monate.
Der Bau der vorgefertigten Platten dauert etwa neun Monate.  © Holm Helis
Martina Pansa leitet die Geschicke der Dresdner Vonovia.
Martina Pansa leitet die Geschicke der Dresdner Vonovia.  © Steffen Füssel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0