Was gibt's heute Mittag zu essen? Speiseplan-App soll helfen!

Dresden - Immer wieder mittags dieselbe Frage: Was gibt's zu essen? Zum dritten Mal diese Woche zum Döner nebenan? "Es gibt jede Menge kleiner Imbisse in der Stadt, die ein tolles Angebot haben, die findet man nur nicht so einfach", sagt der Dresdner IT-Experte Martin Bruck (34). Deshalb hat er jetzt mit zwei Freunden die "Speiseplan"-App ins Leben gerufen.

Martin Bruck (34, l.) und Manuel Gillner (35) haben die Speiseplan-App entwickelt. Sie zeigt Hungrigen, wo es das beste Mittagsangebot gibt.
Martin Bruck (34, l.) und Manuel Gillner (35) haben die Speiseplan-App entwickelt. Sie zeigt Hungrigen, wo es das beste Mittagsangebot gibt.  © Eric Münch

"Ob Fleischerei, Kantine oder kleiner Imbiss, überall gibt es Mittagsangebote", sagt Bruck. "Und es gab bisher keine Auflistung aller Angebote, oft sind die von kleineren Läden auch gar nicht online verfügbar." Also machte er sich unter anderem mit Manuel Gillner (35) an die Arbeit.

Heraus kam die "Speiseplan"-App. "Der Imbiss-Anbieter kann bei uns auf der Seite seinen Essenplan mit ein paar Klicks erstellen und diesen dann in der App veröffentlichen, per Mail versenden, bei Facebook teilen und so weiter", sagt Bruck. "Durch die Anbieter finanziert sich die App auch."

Für den Endnutzer ist die Anwendung kostenfrei, sie ist für Android- sowie für Apple-Geräte verfügbar. Rund 20 Kantinen oder Imbisse machen bisher mit.

"Perspektivisch wollen wir unser Angebot erst mal in Dresden, dann in ganz Sachsen und später deutschlandweit erweitern."

Infos: speiseplanapp.de

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0