Wer manipulierte den Wikipedia-Eintrag über Sachsen?

Dresden - Aufregung um den Wikipedia-Artikel über Sachsen: Ein anonymer Nutzer hat einen kompletten Absatz im Text über den Freistaat gelöscht - ausgerechnet die Passage über Rassismus.

Im Abschnitt Rechtspopulismus und Rechtsextremismus wurden die Änderungen vorgenommen.
Im Abschnitt Rechtspopulismus und Rechtsextremismus wurden die Änderungen vorgenommen.  © DPA/Screenshot Wikipedia

Der Rechner des Nutzers stammt aus dem Sächsischen Verwaltungsnetz. Bloß wer war es?

Die Änderungen im "Sachsen"-Text des Online-Lexikons waren umgehend aufgeflogen und rückgängig gemacht worden. Von der gleichen IP-Adresse wurden u.a. auch wenig schmeichelhafte Infos zum AfD-Abgeordneten André Wendt und PEGIDA (islam- statt fremdenfeindlich) entschärft.

Bei Twitter wähnten Nutzer sogleich, dass die Staatsregierung hier Hand angelegt und den Text geschönt hat. Doch über das Netz des Freistaates laufen fast alle Rechner der Staatsregierung und auch des Parlamentes.

Konkret geht es um 62.000 Arbeitsplätze der Landesverwaltung, Kommunen und Schulen, die am Verwaltungsnetz angebunden sind, so das Innenministerium.

Übrigens: Ein Wikipedia-Administrator machte kurzen Prozess und sperrte die IP-Adresse für einen Monat. Somit können Landesbedienstete und Abgeordnete erstmal nicht mehr anonym Texte bearbeiten.... Begründung: Es sei kein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit erkennbar.

Update 20.00 Uhr: Das Innenministerium hat in einer Stellungnahme angekündigt, nicht nach dem Verursacher zu suchen: "Eine weitere Rückverfolgung wäre unverhältnismäßig, da nach erster Prüfung keine Hinweise auf ein strafrechtlich relevantes Handeln oder eines Dienstvergehens vorliegen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0