Sachsens Glühweine auf dem Prüfstand: Einer war gepanscht

Dresden - Wasser im Glühwein oder unzulässiges Gepansche: Die Kontrolleure der Landesuntersuchungsanstalt haben in Sachsen in diesem Jahr bislang sieben Proben von Glühwein und Fruchtglühwein beanstandet.

Prost! Glühwein gehört auf Weihnachtsmärkten einfach dazu. Doch nicht immer sind sie einwandfrei.
Prost! Glühwein gehört auf Weihnachtsmärkten einfach dazu. Doch nicht immer sind sie einwandfrei.  © Petra Hornig

Untersucht wurden 20 Proben Glühwein und 26 Proben Fruchtglühwein. Die meisten stammten von Weihnachtsmärkten.

"Bei erhitzten Glühweinen und Fruchtglühweinen von Weihnachtsmärkten traten vereinzelt vermeidbare Alkoholverluste und Geschmacksbeeinträchtigungen durch unsachgemäßes Erhitzen auf", so ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums.

So wies ein Fruchtglühwein nur noch einen Alkoholgehalt von 2,8 Prozent von ursprünglich 7,7 Prozent auf. Bei einem Glühwein sei ein unzulässiger Wasserzusatz nachgewiesen worden.

Kein Witz: Bei McDonald's gibt es nun auch Burger mit Spargel und Sauce Hollandaise!
Ernährung Kein Witz: Bei McDonald's gibt es nun auch Burger mit Spargel und Sauce Hollandaise!

Ein "Winzerglühwein rosé" wurde verbotenerweise durch das Vermischen von Weißwein und Rotwein hergestellt, deckten die Prüfer auf.

Bei einem abgefüllten Fruchtglühwein fehlte die Allergenkennzeichnung ("enthält Sulfite").

Immerhin: Bei der überwiegenden Anzahl der Stände gab es keine Probleme mit der Hygiene.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Ernährung: