Schöne Bescherung! Dresdner stürmen Läden für die Geschenke 2.0

Dresden - Auch der Weihnachtsmann und das Christkind irren sich bisweilen. Unliebsame Geschenke loszuwerden, ist dann - ohne Bon - meist schwierig!.Wohl auch deshalb setzen sich Gutscheine immer mehr durch. Wer trotzdem noch etwas Hässliches unter dem Tannenbaum gefunden hat, dem bietet die Stadt Dresden die Lösung.

Anja (35) und Marco Becher (39) aus Chemnitz nutzen die Zeit nach dem Fest zum gemütlichen Shoppen.
Anja (35) und Marco Becher (39) aus Chemnitz nutzen die Zeit nach dem Fest zum gemütlichen Shoppen.  © Norbert Neumann

Es ist beinahe wie vor dem Fest: Gestern schoben sich die Massen durch die Innenstadt. "Umtausch ist nicht mehr die Hauptbeschäftigung nach dem Fest. Jetzt werden Gutscheine eingelöst", sagt Jürgen Wolf (57), Manager der Centrum Galerie. Wolf zufolge wurden in der Weihnachtszeit für die Centrum Galerie Tausende verkauft.

Diesen Trend bestätigt auch David Tobias, Geschäftsführer beim Handelsverband Sachsen. Und: "Die Tage nach Weihnachten sind wichtig für den Handel. Die Menschen, die jetzt kommen, haben auch mehr Zeit", so Tobias. So auch Anja (35) und Marco Becher (39). "Wir geben jetzt unser Weihnachtsgeld aus", sagen die beiden Chemnitzer, die jedes Jahr zum Nach-Weihnachtsshopping nach Dresden kommen.

Falls trotzdem noch Ungewünschtes unter dem Baum lag, lädt die Stadt Dresden auf Facebook alle ein, "die sich nach dem Einkaufstrubel nicht auch noch in den Umtauschtrubel stürzen möchten", den städtischen Tausch- und Verschenk-Markt (TVM) unter www.dresden.abfallspiegel.de zu nutzen.

Das Portal gibt es seit 2005. Ziel ist es, Abfälle zu vermeiden. "Im Jahr 2017 hatte der TVM Dresden fast 70 000 Besucher. In diesem Jahr wird diese Zahl sicher überschritten", so Stadtsprecher Karl Schuricht.

Jürgen Wolf (57), Manager der Centrum Galerie, sieht einen wachsenden Trend im Gutschein-Geschäft.
Jürgen Wolf (57), Manager der Centrum Galerie, sieht einen wachsenden Trend im Gutschein-Geschäft.  © Norbert Neumann
Die Tage nach Weihnachten nutzen viele, um einmal gemütlich einzukaufen.
Die Tage nach Weihnachten nutzen viele, um einmal gemütlich einzukaufen.  © Norbert Neumann

Mehr zum Thema Weihnachten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0