Heftiger Crash bei Dresden: Müll-Laster von Güterzug zerfetzt

Der Sattelauflieger wurde regelrecht zerrissen.
Der Sattelauflieger wurde regelrecht zerrissen.  © Ove Landgraf

Dresden - Am Freitagmorgen kam es bei Dresden zu einem heftigen Unfall. Gegen 8.47 Uhr knallte ein Güterzug in einen Lkw, der Müll geladen hatte.

Wie die Bundespolizei mitteilt, erlitt der Lokführer dabei an dem Bahnübergang in Schwarzkollm, rund 60 Kilometer nördlich von Dresden, leichte Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde vor Ort ärztlich betreut. Die Bahnstrecke Hoyerswerda-Ruhland ist seit 8.50 Uhr gesperrt, die Aufräumarbeiten werden noch eine ganze Weile andauern.

Warum genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Bundespolizei hat aber Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Update 12:20 Uhr: Bahnschranke wurde zu früh geöffnet

Nach aktuellen Informationen wurde nach einem durchgefahrenen Zug die Bahnschranke geöffnet. Daraufhin überquerten mehrere Autos den Bahnübergang. Als der Sattelzug auf den Gleisen war, kam aber noch ein Güterzug angebraust und knallte in den Auflieger, der Müll geladen hatte.

Überall liegt auf dem Bahngelände der Müll verteilt.
Überall liegt auf dem Bahngelände der Müll verteilt.  © Henry Gbureck

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0