Alt, aber neu: Schwimmhalle am Freiberger Platz glänzt mit neuen Fliesen und DDR-Mosaik

Dresden - Im Dezember 2016 öffnete, nach 27 Monaten Bauzeit, der Schwimmhallen-Neubau am Freiberger Platz. Direkt im Anschluss starteten die Entkernungsarbeiten an der alten Halle. Jetzt ist klar: Im Spätherbst kann die 50 Jahre alte und dann runderneuerte Halle wieder öffnen.

Die Schwimmhalle am Freiberger Platz ist von außen nahezu fertig saniert. Auffällig: das leuchtende Rotbraun der Fassade.
Die Schwimmhalle am Freiberger Platz ist von außen nahezu fertig saniert. Auffällig: das leuchtende Rotbraun der Fassade.  © Eric Münch

"Alles ist dicht, die Fassade fertig, die Wassertechnik eingebaut", sagt Projektsteuerer Karl-Heinz Anger (60) von der Bäder GmbH.

Auch das neue Edelstahlbecken ist längst montiert. "Aktuell ist nochmals ordentlich Manpower gefragt. Tausende Quadratmeter Fliesen werden verlegt. Der Trockenbau schreitet voran. Technik, zum Beispiel für die Kassen, wird eingebaut."

Ende September folgt der letzte Meilenstein. Das neue Becken wird mit Wasser gefüllt. Danach folgen letzte Tests und wichtige Abnahmen. Etwa einen Monat später könnte geöffnet werden.

Auch von außen ist die Halle weitestgehend fertig. Für viele ungewohnt: das leuchtende Rotbraun der Fassade. Doch das, so Experten, spiegelt laut entnommenen Proben den Farbton zur Eröffnung der Halle 1969 wider.

Auch innen sollen, so der Wunsch der Denkmalschützer, Gäste von der millionenschweren Komplettsanierung so wenig wie möglich merken. Die alte Deckenverkleidung wurde abgenommen, gereinigt, aufgearbeitet und wieder angebracht.

Die Sitzschalen werden ebenso aufgehübscht und wieder eingesetzt. Ein DDR-Mosaik wird prominent im Eingangsbereich gezeigt, alte Glassteinwände konnten erhalten werden. "Die Optik ist wie früher, alles dahinter ist neu", fasst Bau-Chef Anger zusammen.

Auch eine komplett neue Sauna entsteht über dem Eingangsbereich. Die erste Außensauna ist fast fertig, drei weitere Saunen folgen.

Die Außensauna auf dem Dach des neuen Eingangsbereiches ist so gut wie fertig.
Die Außensauna auf dem Dach des neuen Eingangsbereiches ist so gut wie fertig.  © Eric Münch
Ende September soll das neue 50-Meter-Becken erstmals mit Wasser gefüllt werden.
Ende September soll das neue 50-Meter-Becken erstmals mit Wasser gefüllt werden.  © Eric Münch
Projektsteuerer Karl-Heinz Anger (60) hat das Baustellenende allmählich im Blick.
Projektsteuerer Karl-Heinz Anger (60) hat das Baustellenende allmählich im Blick.  © Eric Münch
Im Eingangsbereich wird dieses DDR-Wandbild wieder in voller Pracht Gäste begrüßen.
Im Eingangsbereich wird dieses DDR-Wandbild wieder in voller Pracht Gäste begrüßen.  © Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0