Schamlose Diebe klauen Rentnerin den E-Rolli aus dem Hausflur!

Die beklaute Rentnerin Toni Böttger (77) bedankte sich bei den Polizeiobermeistern Michael Bring (43, l.) und Jens Witschel (32).
Die beklaute Rentnerin Toni Böttger (77) bedankte sich bei den Polizeiobermeistern Michael Bring (43, l.) und Jens Witschel (32).  © Thomas Türpe

Dresden - Ein scham­lo­ser Dieb­stahl nahm plötz­lich ein un­ver­hoff­tes Ende! Rent­ne­rin Toni Bött­ger (77) ist we­gen ih­res ge­lähm­ten Beins auf ih­ren Elek­troroll­stuhl an­ge­wie­sen. Sonn­tag früh war der Rol­li plötz­lich weg, aus dem Haus­flur ge­klaut. Die ver­zwei­fel­te Frau aus Seidnitz ver­stand die Welt nicht mehr ...

"War­um? Was ha­ben wir Ih­nen ge­tan? Ge­lähm­tes Bein, Ge­hen nur an Krü­cken. Ist das nicht Le­bens-Stra­fe ge­nug?"

Das schrieb die be­tag­te Dame auf ein Pa­pier, leg­te es an jene Stel­le im Haus­flur, wo Die­be zu­vor ih­ren Elek­tro-Roll­stuhl ge­klaut hat­ten. "Wir woll­ten Sonn­tag ei­gent­lich raus, das schön Wet­ter ge­nie­ßen", be­rich­te­te die Se­nio­rin auf­ge­löst am Tag dar­auf.

"Ich bin so ent­setzt, trau­rig, habe ge­heult." Ihr Le­bens­ge­fähr­te Chris­ti­an Neel­mei­jer (67): "Der Dieb­stahl wur­de bös­ar­tig vor­be­rei­tet. Vor zwei Wo­chen ver­schwand schon der Ruck­sack, der am Roll­stuhl hing."

Keine 30 Stunden nach dem Diebstahl tauchte der Elektrorollstuhl wieder auf. Lebensgefährte Christian Neelmeijer (67) brachte ihn mit den Beamten zurück nach Hause.
Keine 30 Stunden nach dem Diebstahl tauchte der Elektrorollstuhl wieder auf. Lebensgefährte Christian Neelmeijer (67) brachte ihn mit den Beamten zurück nach Hause.  © Thomas Türpe

Noch wäh­rend sich bei­de den Kopf zer­bra­chen, wie sie ei­nen Er­satz-Roll­stuhl be­sor­gen und be­zah­len kön­nen (die Ver­si­che­rung haf­tet in die­sem Fall wohl nicht), klin­gel­te es Mon­tag­nach­mit­tag plötz­lich an ih­rer Tür - kei­ne 30 Stun­den nach Be­mer­ken des Dieb­stahls!

Vorm Haus zwei Po­li­zis­ten: "Ein Zeu­ge hat uns alar­miert. Er hat in der Nähe ei­nen Elek­troroll­stuhl auf dem Fuß­weg ge­se­hen", so Po­li­zei­ober­meis­ter Mi­cha­el Bring (43).

Le­bens­ge­fähr­te Neel­mei­jer sprang auf, eil­te mit den Be­am­ten zum Fund­ort an der Bor­the­ner Stra­ße, nur ein paar Me­ter vom Klau-Ort ent­fernt. "Das ist er!", rief Neel­mei­jer, schob den Roll­stuhl zu sei­ner Part­ne­rin zu­rück. "Das glau­be ich ja nicht. Ich bin so er­leich­tert", sag­te die Se­nio­rin. "Vie­len, vie­len Dank an die Po­li­zei und den auf­merk­sa­men Bür­ger."

Be­ka­men die Gau­ner ein schlech­tes Ge­wis­sen, ging dem E-Rol­li der Saft aus oder war al­les nur ein dum­mer Streich? Die Po­li­zei er­mit­telt je­den­falls wei­ter we­gen Dieb­stahls.