Verwirrung wegen dieser Kleiderordnung am Semper Gymnasium

Das Semper Gymnasium in Dresden.
Das Semper Gymnasium in Dresden.

Von Matthias Kernstock

Dresden - Gilt für die Schüler des Semper Gymnasiums in Dresden wirklich diese "neue Kleiderordnung"? Auf einem Foto werden die neuen Regeln erklärt. Bei Verstößen droht den Schülern demnach ein großes XXL-Shirt als Strafe.

Auf Twitter sorgt ein Foto seit Sonnabend für Diskussionen: Dort ist die "neue Kleiderordnung" des Semper Gymnasiums in Dresden zu sehen. Doch dem Betrachter fällt es schwer, klare Kleiderregeln zu erkennen. Frauen und Männer sind mit roten und grünen Klamotten abgebildet. Grün steht für erlaubt, rot für verboten.

Glaubt man der Grafik, dürfen Jungs keine Tank-Tops (ärmellos) oder Schlabberhosen tragen. Für Frauen sind die Vorschriften wesentlich strenger: Keine schulterfreien Oberteile, keine Tops mit Ausschnitt, keine Strumpfhosen oder Hotpants.

Die Schulkonferenz des Gymnasiums erklärt den Schülern auf dem Flyer: "Ihr seid dazu verpflichtet, sie einzuhalten." Bei Verstößen gibt es eine Strafe: "Solltet ihr das nicht tun, werdet ihr von einem Lehrer ein XXL-Shirt erhalten, dass ihr den Rest des Tages tragen müsst.

Die Schule selbst war am Wochenende auf MOPO24 Nachfrage nicht zu erreichen. Bei Twitter ist bereits eine hitzige Diskussion um die neue Kleiderordnung entbrannt.

"Was dürfen Mädchen überhaupt tragen? Keinen Ausschnitt, nichts Trägerloses - aber auch nichts Hochgeschlossenes?!", schreibt eine Userin, die das Foto am Sonnabend ins Netz gestellt hat. Ein Nutzer meint "Im Arbeitsleben gehört angemessene Kleidung auch dazu", es gehe in der Schule um die Vermittlung von Werten.

Ist eine Kleiderordnung überhaupt noch zeitgemäß? "Man kann's auch übertreiben".

Dieses Foto wird bei Twitter heiß diskutiert.
Dieses Foto wird bei Twitter heiß diskutiert.

Fotos: Roland Halkasch (1), screenshot twitter th_g (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0