SPD will lieber Neuwahlen, als große Koalition

Top

32-Jährige stirbt in brennendem Haus

Neu
Update

Wie im Kino: Hollywood-Star Harrison Ford rettet Frau

Neu

Aus diesem Grund wählte ein Betrunkener ständig den Notruf

Neu
2.315

Dresdner Sinfoniker sagen Trump den Kampf an

Mit einer ungewöhnlichen Idee beziehen die Dresdner Musiker Stellung gegen Donald Trump

Von Guido Glaner

Der Zaun ist so engmaschig, dass nur Finger durchpassen.
Der Zaun ist so engmaschig, dass nur Finger durchpassen.

Dresden - Schöne Musik spielen, Konzerte geben, Tourneen absolvieren, so machen’s die meisten Orchester. Könnten auch die Dresdner Sinfoniker tun. Jedoch will dieses Orchester vom traditionellen Konzertbetrieb nichts wissen.

Mit ihrem neuen Projekt mischen sich die Dresdner Sinfoniker - wieder mal - in die Weltpolitik ein.

Markus Rindt, 1967 in Magdeburg geboren, ist Mitbegründer und Intendant der Dresdner Sinfoniker. Ein Mann von ausgeprägtem Selbstbewusstsein, der sich seine Gegner in den Etagen höchster Staatsmacht sucht.

Vergangenes Jahr war es der türkische Machthaber Recep Tayyip Erdogan, den man mit dem Konzertprojekt „Aghet“, das den Völkermord an den Armeniern 1915 thematisiert, provozierte. Diesmal ist der Kontrahent US-Präsident Donald Trump, genauer: dessen Pläne zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

Mit Musik (von Posaunen) brachten die Israeliten der biblischen Überlieferung nach die Mauern von Jericho zum Einsturz. Mit Musik (von E-Gitarren, Schlagzeug, Saxofonen usw.) will Rindt eine Mauer zum Einsturz bringen, die es noch gar nicht gibt. „Unser Konzert ist ein Protest gegen den geplanten Mauerbau und auch dagegen, dass Europa beginnt, sich abzuschotten“, so Rindt. „Das Falscheste, was man tun kann“, findet er.





Sinfoniker-Intendant Markus Rindt am Mittwoch auf der Brühlschen Terrasse.
Sinfoniker-Intendant Markus Rindt am Mittwoch auf der Brühlschen Terrasse.

„Tear Down This Wall“: Das martialische Motto des Konzerts wendet ein Zitat des ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan gegen den neuen, Donald Trump.

Reagan hatte im Juni 1987 in Berlin Sowjetchef Michail Gorbatschow mit diesen berühmt gewordenen Worten angeherrscht.

3144 Kilometer lang ist die Grenze zwischen den USA und Mexiko. Rindt will seine Sinfoniker eben dort, an der Grenze, am 3. Juni ein Widerstandskonzert spielen lassen.

Nicht irgendwo an der Grenze, sondern am Friendship Park, dem aberwitzig anmutenden Ort zwischen San Diego in Kalifornien und Tijuana in Mexiko. Der Friendship Park ist ein Begegnungsort für durch die Grenze getrennte Familien, 1971 entstanden. Eine Hochsicherheitszone, die mehr als irgendein Ort das Problem der Einwanderung von Mexiko in die USA problematisiert, die oftmals illegal erfolgt.

Durch einen engmaschigen Zaun können sich Angehörige allein mit den Fingerkuppen berühren. Mehr ist nicht drin.

„Wir spielen zur selben Zeit an beiden Seiten der Grenze“, so Rindt. Wer wird spielen? Zuvorderst ein Kern aus Dresdner Sinfonikern, ergänzt durch Musiker aus den USA und Mexiko.

Das Projekt wird mit dem heutigen Tag öffentlich. Wie viele Musiker sich beteiligen werden, sei noch völlig offen, so Rindt. Es sollen möglichst viele sein, denn der öffentliche Aufruf weist über das Konzert am Friendship Park hinaus. „Die Dresdner Sinfoniker rufen alle Menschen auf, die ein Signal gegen Abgrenzung, Fanatismus und Nationalismus setzen wollen, zeitgleich weitere Konzerte, Kunstaktionen oder Performances an der mexikanisch-amerikanischen Mauer zu initiieren“, heißt es da. Ein „riesiges Happening“ soll entstehen.

Die Dresdner Sinfoniker bei einer „Aghet“-Aufführung in Berlin 2015.
Die Dresdner Sinfoniker bei einer „Aghet“-Aufführung in Berlin 2015.

Der Aufruf hat noch ein zweites Ziel: das Geld für den Sinfoniker-Auftritt zusammenzukriegen, rund 15.000 Euro. Mittels Crowdfunding über Kickstarter (www.kickstarter.com) will Rindt die Summe einsammeln.

Markus Rindt ist ein Energiebündel mit Sendungsbewusstsein. Ihn störe die allgemeine Lethargie, sagt er. „Mir fehlen die Leute, die auf die Straße gehen und sagen: Nein, so nicht!“ Mit den Dresdner Sinfonikern will er aufrütteln und möglichst viele Leute animieren, mitzumachen. „Wir glauben, dass man mit Kunst etwas bewirken kann“, sagt er fast beschwörend. „Wo Politik nicht weiterkommt, bauen wir Brücken aus Musik.“

Einwände, die auf Naivität oder Selbstüberschätzung seines Projekts abzielen, lässt er nicht gelten: „Wir wollen am Puls der Zeit sein.“

Dass das Projekt im Vorfeld noch scheitern könnte, da etwa die Genehmigungen der Behörden noch nicht vorliegen, auch daran kein Gedanke. Was wäre, wenn die USA das Konzert verbieten würden? Er rechne nicht damit, sagt Rindt. Doch habe man einen Plan B im Sinn. So würde man ein Verbot öffentlich thematisieren, fragen, wie demokratisch die USA überhaupt noch seien. Spielen wollte man im Fall der Fälle allein auf der anderen Seite der Grenze.

Rindt: „Von mexikanischer Seite aus wird es sicher keine Probleme geben.“

Fotos: Imago, Thomas Türpe, PR

Frauen bedrängt: Tapfere Helfer werden von fünf Männern verprügelt

Neu

Frau versteckt sich aus Angst vor Erzwingungshaft im Kleiderschrank

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

85.762
Anzeige

Jugendhelfer gestehen Fehler im Umgang mit Hussein K. ein

Neu

Mann kommt mit Hand in Presse: Drei Finger gequetscht

Neu

Stürme erschweren die Suche: Ist das vermisste U-Boot hoffnungslos verschwunden?

Neu

Verschwundene Tagebücher von Beatles-Star John Lennon in Berlin aufgetaucht

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.292
Anzeige

Jugendliche zerstören Laden und nutzen Regalböden, um Detektive zu verprügeln

Neu

Mann tritt 8-Jähriger auf Schulweg brutal in den Bauch

Neu

Fußball-Star Boateng will Frau im Supermarkt helfen! Was dann passiert, ist einfach unfassbar

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

84.279
Anzeige

Hier treffen sich die heißesten Frauen der Welt

Neu

Mit diesen Tricks wollen die Ehrlich Brothers an die Million kommen

Neu

Hertha schmeißt einen seiner Capos aus dem Stadion

1.698

Geheimnis enthüllt: Dieser Big-Brother-Star traut sich ins Dschungelcamp

1.035

Ihr glaubt nicht, warum Facebook dieses Bild sperren ließ!

2.346

Jugendliche aus Sachsen erstechen Mann und werfen ihn in Fluss

6.845

Ausstellung erzählt, wie Flüchtlinge zu Dealern wurden

674

Warum macht dieser zottelige Hund ein Selfie mit der Polizei?

931

Krebs-Drama: Tennis-Star Jana Novotna stirbt mit 49 Jahren

4.181

Yotta packt aus: Fehlgeburtsdrama nachdem ihn seine Freundin betrogen hat

4.041

Anklage im Bankkrottprozess fordert drei Jahre Haft für Schlecker

341
Update

Hauptschlagader reißt beim Autofahren: Mann stirbt

3.556

Er lief schon blau an! McDonald's-Mitarbeiterin rettet Jungen am Drive-In das Leben

1.951

Kommentar: Gut, dass uns die FDP Jamaika erspart

15.472

Kinder müssen mit ansehen, wie Mutter an Stichverletzungen stirbt

1.696
Update

Nach heftiger Kritik an TV-Zuschauern: Sender-Chef schmeißt hin

1.299

Darum verzichtet diese Frau komplett auf warme Mahlzeiten

2.584

Tränen-Alarm? Das macht Ex-GZSZ-Star Isabell Horn hier so traurig

1.916

Berliner Ring dicht: Auto-Transporter knallt ungebremst in Stauende

631

Schüler (10) darf nicht aufs Klo: Mutter erstattet Anzeige

3.178

Jamaika gescheitert, Deutschland gelähmt! Ist das das Ende von Merkel?

10.332

Babyknochen-Fund: Gibt es endlich eine Spur zur Mutter?

1.327

Er hatte ein Hakenkreuz auf der Stirn! US-Serienkiller Manson tot

5.078

Betrunkener Mann ruft bei der Polizei an und gesteht Mord an seiner Freundin

2.311

"Horror-Haus": Knast-Bilder von Wilfried W. sollen im Netz kursieren

1.545

Jamaika-Beben: FDP bricht Sondierungen ab und stürzt Merkel in schwere Krise

7.722

Erschreckender Bericht: So schlecht geht es den Kindern auf der ganzen Welt

419

Obdachlose in Not! Den Helfern geht das Geld aus

789

Ex-GZSZ-Star Susan Sideropoulos zeigt ihre Liebe auf der Eisbahn

2.000

"Bauer sucht Frau": So schaffte es Nadine, 87 Kilo abzunehmen

9.488

Mysteriöses Licht taucht am Himmel auf: Sekunden später sind die Wolken weg!

4.174

"Hätte sie im Gefängnis lassen sollen": Trump legt sich mit Vater von Basketball-Spieler an

1.110

Queen und ihr Traumprinz sind 70 Jahre verheiratet: Das ist ihr Geheimnis

531

Frau wird von einem Käfer gebissen: Jetzt verwandelt sie sich in einen Stein

8.122

Lawinen-Drama! 50-Jährige wird hunderte Meter mitgerissen und getötet

954

Tierhasser schießt mit Gewehr auf Katzen

720

IG Metall will mit Streiks Siemens-Jobs retten

189

Unfassbar! Autofahrer bremst Rettungswagen im Einsatz aus

1.689

Mysteriöse Frau identifiziert?! Fall Maddie McCann nimmt endlich wieder Fahrt auf

42.531

Teenager stürzt von Klippe 10 Meter in die Tiefe, Helfer fallen hinterher

7.822

Mann will sich Wassermelone kaufen und bekommt jetzt 6,4 Millionen Euro

17.782

Wohltäter will Armen helfen, plötzlich sterben 17 Menschen

5.199

Ungewohnt großer Flüchtlings-Ansturm! Über 500 Migranten binnen 48 Stunden

13.664