Widerstand nach Lindenstraßen-Aus! Fans gehen auf die Barrikaden Top Anzeige nach Absage von Feine-Sahne-Fischfilet-Film Neu Diese Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! 6.264 Anzeige Ärzte stellen Hirntod fest, doch die Patientin lebt noch Neu Diese Technik-Knaller sollten auf Eurem Wunschzettel stehen 1.113 Anzeige
9.272

Schockierende Zahlen! So arm sind die Dresdner wirklich

Ungerechte Löhne und steigende Mieten sind ein Grund warum so viele Dresdner im Armutsrisiko leben.

Von Dominik Brüggemann





In der Armut müssen manche 
Menschen in Mülltonnen suchen.
In der Armut müssen manche Menschen in Mülltonnen suchen.

Dresden - Etwa 65.700 Dresdner leben im Armutsrisiko! Ihr Einkommen liegt mindestens 60 Prozent unter dem Durchschnittseinkommen. Die Linken-Fraktion im Dresdner Stadtrat kritisiert den hohen Anteil von 12 Prozent. Echte Gegenmittel hat die Regierungsfraktion im Stadtrat allerdings nicht im Angebot.

„Die Bundesgesetze können wir in Dresden nicht ändern, aber wir können durch Vergünstigungen und gezielte Angebote die negativen Angebote zumindest ein wenig abfedern“, meint Stadträtin Pia Barkow (31, Linke).

Etwas Linderung bei Geldnot verschafft zum Beispiel der Dresdner Sozial-Pass. Er ermöglicht eine soziale Teilhabe. Insgesamt 26.210 bedürftige Dresdner tragen ihn in der Tasche und können mit ihm auch vergünstigt die Trams und Busse der Dresdner Verkehrsbetriebe nutzen.

„Dass der Pass überhaupt benötigt wird, ist Ausdruck der Not der Menschen“, findet Linken-Chef André Schollbach (38).

Linken-Fraktions-Chef André Schollbach (38)
Linken-Fraktions-Chef André Schollbach (38)

Ein weiteres Problem: Steigende Mieten treffen vor allem Geringverdienende. Sie müssen einen immer größeren Teil ihres geringen Einkommens für die Miete abzwacken. Das belegen die Ergebnisse der aktuellen Dresdner Bürgerumfrage 2016.

Schollbach hofft, dass die geplante Wohnungsbaugesellschaft dem entgegenwirken kann. Zusätzlich setzt er sich für eine Mietpreisbremse ein.

Ein grundsätzliches Problem seien allerdings gerechte Löhne und der faire Zugang zu Bildungsangeboten: „Arbeit bedeutet nicht automatisch keine Armut“, so Schollbach.

Weiterhin führe der Mindestlohn im Rentenalter in die Armut. Diese Probleme müssten auf Bundesebene angepackt werden.





Linken-Stadträtin Pia Barkow (31).
Linken-Stadträtin Pia Barkow (31).




Vielen ärmeren Menschen bleibt nur der Gang zum Sozialamt.
Vielen ärmeren Menschen bleibt nur der Gang zum Sozialamt.

Fotos: Steffen Füssel, Holm Helis, Eric Münch

Mutmaßlicher IS-Kämpfer festgenommen! Warum war der Mann in Deutschland? Neu Ordnungsamt zockt Obdachlose ab: So oft wurde bereits durchgegriffen Neu MediaMarkt verkauft heute diesen Fernseher über 46% günstiger 6.384 Anzeige Mit neuer Single "Thank you": So rechnet Lena mit ihren Hatern ab! Neu Mann, Frau und *: Wie soll drittes Geschlecht denn nun geschrieben werden? Neu 75-Zoll-TV bei SATURN jetzt 250 Euro günstiger 4.285 Anzeige Studenten sexuell belästigt: Professorin vom Campus verbannt! Neu 5-Jähriger macht 4105 Liegestütze und bekommt einen Mercedes geschenkt Neu Das größte Volksfest des Nordens präsentiert ganz viele Neuheiten 1.306 Anzeige Mann ersticht Ehefrau auf offener Straße und bekommt Höchststrafe Neu Messer-Angriff auf Wildpinkler: Täter bricht sein Schweigen Neu Einbrüche in McDonald's & Co.: Polizei fasst Fast-Food-Bande Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 4.363 Anzeige Dicker Fisch der Drogen-Szene gefasst! Dealer geht mit Koks im Wert von über einer Million ins Netz Neu Er braucht dringend Medizin! Rentner (79) seit Tagen vermisst Neu An alle Startups: Diese geniale Software solltet Ihr unbedingt nutzen Anzeige Dramatisches Schicksal: Hund auf See festgefroren Neu Eurojackpot-Gewinnzahlen! Kann man seinem Lotto-Glück eigentlich auf die Sprünge helfen? Neu "Mit Respekt zur Kenntnis genommen"! Kanzlerin Merkel dankt Seehofer Neu 220 Tonnen vergiftetes Geflügelfutter in Hessen: Warum schließen Betriebe nicht? Neu
Heftiger Frontalcrash fordert einen Toten und vier Verletzte 422 Im Internet zum Kauf angeboten! Polizei stellt 3100 Jahre alten Schatz sicher 1.195 Unglaublich: So schützen Pflanzen bei Terroranschlägen! 773 Kopf abgetrennt: Wer hat Kater Simba kaltblütig getötet? 780
Computervirus legt Klinik lahm: Was wollten die Täter? 50 Linke-Fraktionschef fordert eigenes Konzept für Einwanderung 77 Das ist das "Jugendwort des Jahres" 2018! 1.536 Mann zeigt Hitlergruß in Stadtbahn: Fahrgast rastet völlig aus 2.188 Ups! Milan-Kicker postet Selfie mit CR7, doch alle schauen auf etwas anderes 2.045 Entwarnung bei Hector: FC-Star nicht schwer verletzt 66 Braut liest statt Eheversprechen die SMS der Affäre ihres Zukünftigen vor 3.962 Was eine Ehre für Hoffenheims Vincenzo Grifo: Mit 25 Jahren feiert er sein Debüt für Italien 87 Patient tötet Pfleger (†39): Messerstecher nach Stunden verhaftet! 2.677 Update TV-Hammer! ARD-Serie "Lindenstraße" wird eingestellt 1.820 Amtlich: Schwarz-Grün kann in Hessen weiterregieren! 65 Update "Wie im Hallenbad"! Nationalspieler macht sich über Kulisse in Leipzig lustig 3.768 Jetzt doch! Berliner Innensenator für Legalisierung von Cannabis 121 24-Jährige vor den Augen der Kinder erstochen: Ehemann muss lebenslang hinter Gitter 1.073 Update Süß! Papa Lucas Cordalis legt sich für Katzenberger-Tochter Sophia (3) richtig ins Zeug 787 Clever: Ein Verkäufer trickst alle bei Bares für Rares aus! 17.319 Ärger um "AIDAnova": Jungfernfahrt ab Hamburg abgesagt 1.312 Schwerer Unfall auf der A3: Biker (17) kracht in Fahrzeug 4.244 Update Killer-Keime! Dritter Todesfall in Dresdner Krankenhaus 5.151 Endlich! Damit überraschen "Die Ärzte" ihre Fans 1.595 Horst Seehofer gibt den Tag seines Rücktritts bekannt 997 Update 42 Menschen sterben nach Feuerhölle in Reisebus 1.806 Nach Tod im S-Bahn-Tunnel: Türkei trauert um Mustafa (17) 3.958 Alice Weidel weist alle Vorwürfe wegen schmutzigen Spenden zurück 555 Howard Carpendale (72) überrascht mit Drogengeständnis! 1.256 Deswegen liegt ein Bus-Schild im Tattoo-Studio 128 Die Mehrheit der Deutschen ist für Korrekturen bei Hartz-IV 1.792