Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren Neu So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! Neu Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? Neu Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.271 Anzeige
9.010

So hart ist das Leben als Bettler in Dresden

Vielerorts sitzen in Dresden Bettler und halten ihre leeren Becher hin. Doch wie fühlt es sich an, zu den Ärmsten der Gesellschaft zu gehören?

Von Franziska Klemenz

Vor dem Neustädter Bahnhof: Dieser junge Mann hatte nicht nur ein paar Euro übrig, sondern zeigt auch Anteilnahme.
Vor dem Neustädter Bahnhof: Dieser junge Mann hatte nicht nur ein paar Euro übrig, sondern zeigt auch Anteilnahme.

Dresden - Sie gehören zum Stadtbild, auch wenn die meisten von uns bewusst wegsehen. Vielerorts in Dresden sitzen Bettler und halten ihre leeren Becher hin. Der Stadtrat hatte zuletzt ein Bettelverbot für Kinder beschlossen. Die Betroffenen kommen aber kaum zu Wort.

Wie fühlt es sich an, zu den Ärmsten der Gesellschaft zu gehören? TAG24-Reporterin Franziska Klemenz (25) hat sich versuchsweise selbst auf Betteltour begeben. Sie berichtet:

Für meine Rolle als Bettlerin habe ich mich vorbereitet. Haare verfilzt, Augenringe gemalt, alte Klamotten angezogen, Schlafsack in eine Plastiktüte. Nicht, dass Bettler automatisch abgerissen aussehen müssen, aber ich wollte den Eindruck erwecken, schon lange ohne festes Dach zu leben.

Erste Station: Neumarkt. Touristen, Sternehotels, Luxusläden - hier ist viel Geld unterwegs. Ob die Passanten deshalb freigiebig sind? Auf der Suche nach einem Pappbecher für Münzen beuge ich mich vor der Frauenkirche in einen Mülleimer und wühle.

Ein Ehepaar mit Einkaufstüten eines Edeljuweliers sieht zu. "Muss das sein?" fragt die Frau angewidert.

Im Mülleimer wühlen ist noch ekliger, als man es sich vorstellt

Mit Schal, Pappe und Schlafsack unterwegs: Mülleimer nach Brauchbarem zu durchwühlen ist sogar noch ekliger, als man es sich vorstellt.
Mit Schal, Pappe und Schlafsack unterwegs: Mülleimer nach Brauchbarem zu durchwühlen ist sogar noch ekliger, als man es sich vorstellt.

Ich beginne zu ahnen, wie sich Bettler fühlen müssen. Ich gehe Richtung Wilsdruffer Straße, suche mir eine Stelle mit vielen Passanten und setze mich auf einen Pappfetzen.

Hier versuche ich, ein älteres Ehepaar anzusprechen: "Entschuldigung, hätten Sie ein paar Cent?" - fast muss ich diesen Satz herauswürgen vor Scham. Keine Reaktion, die beiden laufen weiter. Puh.

Nächster Versuch bei einer Mutter mit zwei Kindern. Starrer Blick, kaum merkliches Kopfschütteln. Die Situation ist ihr offenbar unangenehm - immerhin. Noch rund hundert Mal sage ich mein Sprüchlein auf. Ausbeute: Zwei Euro in einer Stunde. Nicht sehr ermutigend.

Nächster Versuch: Bahnhof Neustadt, Szeneviertel, jede Menge bunter Vögel - vom Punk bis zum Akademiker, alles da. Ich setze mich auf den Vorplatz, wickle mich in den Schlafsack, die Kälte kriecht trotzdem in die Beine.

Doch dann die erste Überraschung: Ein Mann mit Piercings läuft zielstrebig auf mich zu. "Hier, damit du ein bisschen was hast", sagt er und gibt mir zehn Euro. Ich bin sprachlos.

Das erbettelte Geld bekommt die Dresdner Tafel

Selbstversuch als Bettlerin: Mit einem freundlichen Lächeln versuchte Morgenpost-Reporterin Franziska Klemenz (25) die Herzen der Passanten zu erreichen.
Selbstversuch als Bettlerin: Mit einem freundlichen Lächeln versuchte Morgenpost-Reporterin Franziska Klemenz (25) die Herzen der Passanten zu erreichen.

Kurz danach kommt eine Mittzwanzigerin mit zerschlissener Jacke und Pizzastück in der Hand. Sie wirft 1,50 Euro in den Becher. In nur 15 Minuten habe ich etwa 20 Euro...

Ich muss nicht mal fragen. Ein junges Mädchen mit dunkler Haut setzt sich zu mir auf den Boden. "Willst du was zu essen haben?", fragt sie und lacht mich an.

Dann kommt der Mann mit den Piercings zurück. Er hält eine Burger-Tüte in der Hand und beugt sich herunter: "Wie geht's Dir denn?" Die Anteilnahme wärmt mehr als alle meine Klamotten.

Fazit nach zwei Stunden: Ich bin völlig durchgefroren - und sehr dankbar, dass es für mich nur eine "Rolle" war.

Übrigens: Das erbettelte Geld geben wir dorthin weiter, wo es Hilfsbedürftigen zugute kommt - bei der Dresdner Tafel.

Fotos: Ove Landgraf

Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt Neu Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen Neu
Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus Neu Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt Neu
Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf Neu Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! Neu Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann Neu Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 1.442 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 2.575 Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 2.527 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 1.340 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 140 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 252 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 3.265 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 5.580 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.094 Anzeige Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 8.428 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 2.755 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.522 Anzeige Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 194 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 349 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 1.368 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 1.047 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 866 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 258 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 130 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 646 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 1.634 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 940 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 1.883 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 1.916 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 2.153 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 2.884 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 1.440 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 2.871 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 2.243 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 177 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.426 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 2.172 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 1.556 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 4.496 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 565 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 8.230 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 183 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.087 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 2.344 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 1.699 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 2.720 Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! 4.480 Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle 1.585