Sommertheater in Übigau: Comödie spielt vor Augusts Lustschloss auf

Dresden - Endlich kommt Leben ins Schloss Übigau!

Comödien-Geschäftsführer Olaf Maatz (52, l.) und Intendant Christian Kühn (36) bringen mit dem Sommertheater Leben ins Übigauer Schloss.
Comödien-Geschäftsführer Olaf Maatz (52, l.) und Intendant Christian Kühn (36) bringen mit dem Sommertheater Leben ins Übigauer Schloss.  © PR/Robert Jentzsch

Die Comödie Dresden zieht mit einem Sommertheater in die barocke Schlossanlage von 1726. Am 5. Juli 2019 wird die erste Spielzeit der "Comödie im Schloss" eröffnet.

Das Ex-Lustschloss Augusts des Starken liefert die Kulisse für die Open-Air-Bühne, gespielt wird im Schlossgarten direkt an der Elbe. Comödien-Geschäftsführer Olaf Maatz (52) verfolgte, wie auch viele andere Dresdner, den Verfall von Schloss Übigau mit Wehmut: „Bei einer Radtour an der Elbe kam mir die Idee für ein Sommertheater."

Kunst & Kost: Von Anfang Juli bis Ende August (freitags bis dienstags) sind 38 Vorstellungen geplant. Die Gäste können in der Sommerwirtschaft an Tischen (420 Plätze) und in 29 Liegestühlen Platz nehmen. "Die Stücke greifen die Geschichte von Schloss Übigau auf - von rauschenden Barockfesten bis zur Geburt der Lokomotive Saxonia", erklärt Comödien-Intendant Christian Kühn (36). "Zugleich ist das Schloss eine märchenhafte Kulisse, um Theater- oder Filmgeschichten für die ganze Familie zu erzählen.“ Infos/Vorverkauf ab 16. November.

Das Sommertheater ist der erste Coup der neuen Schlossherren. Vor einem Jahr hatte ein Dresdner Investoren-Trio um Bauunternehmer Frank Wießner (43) das unsanierte Anwesen von der Heidelberger Eigentümerin Ingrid Schinz erworben.

Nach jahrelangem Dornröschenschlaf verwandelt sich das Schlossanwesen von Barockbaumeister Eosander von Göthe in eine Theaterkulisse.
Nach jahrelangem Dornröschenschlaf verwandelt sich das Schlossanwesen von Barockbaumeister Eosander von Göthe in eine Theaterkulisse.  © Eric Münch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0