Na, die ist ja vielleicht eine Marke! Dufte Idee ehrt unser Schokoladenmädchen

Dresden - Das "Schokoladenmädchen" des Genfer Künstlers Jean-Étienne Liotard ist eines der Wahrzeichen der Gemäldegalerie Alte Meister.

Das wohl schönste Pastell der Welt auf einer Briefmarke. Das "Schokoladenmädchen" ziert eine Sondermarke von PostModern, sie verbreitet einen wohligen Duft von Schokolade.
Das wohl schönste Pastell der Welt auf einer Briefmarke. Das "Schokoladenmädchen" ziert eine Sondermarke von PostModern, sie verbreitet einen wohligen Duft von Schokolade.  © PR/PostModern, 123RF

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden widmen dem pastelligen Meisterwerk deshalb sogar eine Sonderausstellung. Und damit nicht genug: Die hübsche Chocolatière wurde von PostModern nun auf einer ganz besonderen Briefmarke verewigt. Und die duftet nach Schokolade!

"Nach nur einem Tag waren knapp 60.000 Briefmarken verkauft – damit ist sie eines der erfolgreichsten Briefmarkenmotive bei PostModern", sagt Marketingleiter Alexander Hesse. Sprich: Schnell zugreifen, die "Duftmarke" ist auf 300.000 Exemplare limitiert.

TAG24 und die Morgenpost am Sonntag verlosen fünf Bögen mit jeweils zehn Schokomarken. Und so könnt Ihr gewinnen: Schickt einfach eine Postkarte (ja, richtig gelesen, schließlich geht es um Briefmarken!) mit dem Stichwort "Schokoladenmädchen" und Eurer Telefonnummer an die Morgenpost am Sonntag, Ostra-Allee 18, 0167 Dresden. Einsendeschluss ist der 24. Oktober.

Viel Glück!

Titelfoto: PR/PostModern


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0