Vorm Burger-King! Radler verprügelt Fußgänger mit Fahrradschloss

Der Radler (3.v.li.) rastete völlig aus.
Der Radler (3.v.li.) rastete völlig aus.  © Tino Plunert

Dresden - Die Polizeibeamten vom Revier West wurden am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf die Leipziger Straße gerufen.

Dort soll ein Mann mit dunkler Hautfarbe einen Deutschen mit einer Peitsche geschlagen haben.

Zeugen vor Ort haben berichtet, dass der Deutsche in Höhe der Shell-Tankstelle spazierte, als ihm ein Radfahrer ohne Licht entgegen kam.

Er äußerte gegenüber dem Radler, er möge doch bitte sein Licht anschalten. Bei dem Radfahrer handelte es sich um besagten Mann.

Der Biker stieg ab und schlug auf den Spaziergänger ein - mit einem schweren Fahrradschloss, als das sich die "Peitsche" herausstellte.

Schutz suchend rannte der Angegriffene in die Tankstelle. Der Schläger folgte ihm und schlug im Verkaufsraum der Tankstelle mit dem Fahrradschloss weiter auf ihn ein.

Die herbeigerufenen Beamten konnten den mutmaßlichen Täter wenig später in einem nahegelegenen Fast Food Restaurant ausfindig machen.

Das Opfer wurde durch die Schläge mit dem Fahrradschloss verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Körperverletzung aufgenommen.

Ein rassistischer Hintergrund wird ausgeschlossen.

Das Opfer (li.) macht seine Aussage bei den Polizeibeamten.
Das Opfer (li.) macht seine Aussage bei den Polizeibeamten.  © Tino Plunert

Titelfoto: Tino Plunert


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0