Sperrung auf A4: Auto kollidiert mit Lkw und sorgt für Stau

Dresden - Folgenreicher Unfall auf der Autobahn 4 am Freitagabend. Wer von Dresden nach Görlitz wollte, musste ganz viel Geduld mitbringen.

Das Unfallauto war nach dem Crash schrottreif.
Das Unfallauto war nach dem Crash schrottreif.  © xcitepress/Christian Essler

Gegen 18.50 Uhr kollidierte ein Autofahrer kurz vor der Abfahrt Dresden/Hellerau mit dem Sattelschlepper und riss diesem den Diesel-Tank auf, wodurch sich die Flüssigkeit auf der Autobahn verteilte.

Die Polizeidirektion Dresden bestätigte gegenüber TAG24, dass bei dem Unfall niemand verletzt wurde, obwohl der Unfallwagen, in dem zwei Insassen gesessen haben sollen, viel Schlimmeres erahnen ließ - so schrott wie er war.

Ein Spezialgerät musste alle Fahrbahnen vom Diesel reinigen, bevor der Verkehr wieder rollen konnte. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Die Polizei ermittelt nun zum Unfallhergang.

Auf der A4 ging Richtung Görlitz erstmal gar nichts mehr.
Auf der A4 ging Richtung Görlitz erstmal gar nichts mehr.  © xcitepress/Christian Essler

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0