Nach Entscheidung zu Artikel 13: Spontan-Demo gegen Uploadfilter in Dresden 6.398
Deutsche wollen zu Nazi-Veranstaltung nach Bulgarien fliegen, doch werden gestoppt Top
Gelandet! Rückkehrer aus Coronavirus-Gebiet in Stuttgart Neu
Möbel Höffner überrascht alle Kunden mit dieser seltenen Aktion Anzeige
Nach tödlichen Schüssen vor Tempodrom: Pistolen bei Trauerfeier sichergestellt! Neu
6.398

Nach Entscheidung zu Artikel 13: Spontan-Demo gegen Uploadfilter in Dresden

Savetheinternet.info ruft zu Spontankundgebungen auf

Nach der Entscheidung des Europaparlaments zum Urheberrecht wird deutschlandweit zu Spontankundgebungen aufgerufen.

Dresden - Kurz nachdem das Europaparlament für die Reform des Urheberrechts gestimmt hat (TAG24 berichtete), formiert sich Deutschlandweit eine neue Welle des Protests. Viele wollen die Entscheidung der EU nicht so hinnehmen.

An der Fetscherstraße haben sich am Dienstagabend einige Demonstranten versammelt.
An der Fetscherstraße haben sich am Dienstagabend einige Demonstranten versammelt.

Auf der Twitter-Seite "Savetheinternet.info" ruft man deshalb zu mehreren Spontankundgebungen in den größten deutschen Städten, darunter auch Dresden, auf.

Die Demo richtet sich gegen den Uploadfilter.

Um 18 Uhr sollen sich alle Gegner von Artikel 13 am Dienstagabend an der Fetscherstraße 32/34 in Dresden einfinden.

Dort befindet sich die CDU-Zentrale.

Die Demonstranten sollen in schwarz gekleidet zur Kundgebung kommen, als Zeichen der Trauer.

Update 18.16 Uhr:

An der Fetscherstraße haben sich um die hundert Demonstranten zusammengefunden.

Was das Ja des EU-Parlaments bedeutet

Axel Voss, CDU-Europapolitiker. Der der CDU-Europapolitiker hattean die Abgeordneten appelliert, der Reform zuzustimmen.
Axel Voss, CDU-Europapolitiker. Der der CDU-Europapolitiker hattean die Abgeordneten appelliert, der Reform zuzustimmen.
  • Worüber hat das Europaparlament abgestimmt?

Mitte Februar hatten Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten nach langen Verhandlungen einen Kompromiss bei der Reform des angestaubten Urheberrechts erzielt. Mit diesem Vorhaben soll das Copyright ans Internet-Zeitalter angepasst werden. Die EU-Staaten haben den Kompromiss - auch mit einem deutschen Ja - bestätigt. Am Dienstag folgte das Parlament mit 348 Ja- und 274 Nein-Stimmen. 36 Abgeordnete enthielten sich. Die Zustimmung des Plenums wäre eigentlich eine Formalie gewesen. Doch dieses Mal war vieles anders.

  • Warum ist das Thema so brisant?

Die einen befürchten Zensur und den Tod des freien Internets. Die anderen argumentieren, nur die Reform sichere das Überleben vieler Künstler, Kreativer und Autoren. Die Debatte wird emotional geführt. Und zwei Themen stehen im Mittelpunkt: das Leistungsschutzrecht für Presseverleger in Artikel 11 sowie die mögliche Einführung sogenannter Uploadfilter, die aus Artikel 13 resultieren könnte. Am Wochenende gingen Zehntausende in mehreren deutschen Städten gegen die Reform auf die Straße. Aus Sicht der Befürworter geht es allein darum, Plattformen, die wissentlich mit fremden Inhalten Geld verdienen, zu einer fairen Lizenzierung zu zwingen.

  • Was besagen Artikel 11 und Artikel 13?

Artikel 11 hat zum Ziel, dass Zeitungsverlage und Autoren mehr für ihre Inhalte bekommen. Suchmaschinen wie Google dürfen demnach nicht mehr ohne weiteres kleine Artikel-Ausschnitte in ihren Suchergebnissen oder bei Google News anzeigen. Vielmehr sollen sie die Verlage um Erlaubnis bitten und gegebenenfalls dafür zahlen.

Teilnehmer einer Demonstration unter dem Motto „Save the Internet“ versammeln sich mit Schildern in Jena.
Teilnehmer einer Demonstration unter dem Motto „Save the Internet“ versammeln sich mit Schildern in Jena.

Zum anderen werden Plattformen wie Youtube nach Artikel 13, der in der finalen Fassung des Gesetzes Artikel 17 heißt, stärker in die Pflicht genommen. Geschützte Werke müssen lizenziert werden, bevor sie auf den Plattformen landen - oder dürfen nicht hochgeladen werden. Falls Inhalte doch illegal auf den Plattformen landen, haften diese automatisch, sofern sie nicht größte Anstrengungen unternommen haben, sich die Lizenzen zu besorgen oder das Hochladen zu verhindern. Ausnahmen gibt es nur für wenige Firmen.

  • Und wo ist das Problem?

Nach Ansicht von Kritikern führt Artikel 13 zwangsläufig zum Einsatz sogenannter Uploadfilter, denn anders könnten Plattformen die Inhalte gar nicht auf Verstöße überprüfen. Sie befürchten, dass diese Filter auch legale Inhalte wie Parodien oder Zitate blockieren - und so die freie Meinungsäußerung einschränken. "Algorithmen können nicht unterscheiden zwischen Urheberrechtsverletzungen und der legalen Weiterverwendung wie zu Parodiezwecken", sagt etwa Piraten-Politikerin Julia Reda. Dieser Meinung hatten sich zuletzt Politiker aus fast allen Parteien angeschlossen.

Auch Google - und damit Youtube - hatte gegen die Reform mobil gemacht. Artikel 13 könne "unbeabsichtigte Folgen haben, die Europas Kreativ- und Digitalwirtschaft schaden könnten", schrieb Youtube am Dienstag auf Twitter.

Gegner des Leistungsschutzrechts sehen insbesondere für kleine Verlage Nachteile. Diese seien darauf angewiesen, von Suchmaschinen gelistet zu werden und hätten eine schwache Verhandlungsposition gegenüber Google & Co. Zudem verweisen sie auf Deutschland: Hier gibt es schon seit 2013 ein Leistungsschutzrecht - doch es führt nicht zu nennenswerten Geldzahlungen an die Verlage. Außerdem wäre die Medienvielfalt im Netz nach Ansicht der Kritiker eingeschränkt.

Die großen deutschen Verlegerverbände begrüßten das Ergebnis vom Dienstag."Die Zustimmung zur Reform ist ein 'Ja' zur digitalen Zukunft von Kultur und Medien und zu einer lebendigen und vielfältigen Kreativlandschaft in Europa", teilten der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger mit.

Fotos: DPA, Eric Hofmann

Ausnahmezustand bis Samstag bei MEDIMAX Schwentinental Das ist der Grund! 3.014 Anzeige
Schock für die Clooneys: Aufwendig sanierte Villa überschwemmt Neu
Weltkriegsbombe an Zweitliga-Stadion gefunden: Entschärfung erfolgreich Neu
5 Tage Rom mit Direktflügen für nur 199 Euro: Hier geht's zur Buchung! 4.527 Anzeige
HSV gegen St. Pauli: Wer holt sich im Derby die Vormachtstellung? Neu
Kölner OB Reker: AfD ist ein Fall für den Verfassungsschutz Neu
Hier bekommt ihr drei Tage hohe Rabatte auf alle frei geplanten Küchen 2.950 Anzeige
Nächstes Prügeldrama bei GZSZ? Neu
Fußball oder Hollywood? So amüsant verhöhnt Ajax-Profi die Schauspielerei seines Gegners! Neu
Darum solltet Ihr bis Rosenmontag dringend zu diesem Markt 3.205 Anzeige
Stereoact macht Nummer-1-Hit mit Gott: "Wir werden Karel niemals vergessen" Neu
"Dann habe ich die ganzen Leichen gesehen!" Schockierender Bericht aus Hanau Neu
Junge (7) rennt auf Straße und wird überrollt! Neu
In Karnevalsstimmung? Hier müsst Ihr unbedingt hin! 3.441 Anzeige
Meinung zu Hanau: Befriedet die Gesellschaft, denn rechter Hass tötet! Neu
IHK über Berliner Mietendeckel: "Größte Fehlentscheidung in dieser Legislaturperiode" Neu
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! 1.402 Anzeige
17-Jährige kommt nach Hause und kann nicht glauben, was sie in ihrer Küche sieht Neu
50.000 Ecstasy-Tabletten! Zoll gelingt Schlag gegen den Drogenschmuggel Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 21.029 Anzeige
Traumpaar erobert das Netz: Hunde-Welpe und Taube sind die dicksten Kumpels Neu
Oha! Mit wem knutscht Pop-Titan Dieter Bohlen denn hier fremd? 1.983
Für nur einen Tag sind hier alle Artikel ganze 30% günstiger! 6.364 Anzeige
Liebes-Pause bei Bayern-Star: Bei diesem Fanliebling kriselt's 1.859
Tesla darf weiter roden: Umweltschützer wollen Bäume besetzen 865
Nur drei Tage gebe ich Euch 33% Rabatt auf ganz viele Artikel! 4.332 Anzeige
Er gilt als gefährlich: Hat Nils E. seinen Großvater getötet? 1.912
Vater gibt vor Gericht zu, seine Familie ohne Grund ermordet zu haben 2.193
Rührend: Oscar-Gewinner rettet Kälbchen und seine Mama vor dem Tod 635
Kind wird gemobbt und will sterben, dann steht die Welt plötzlich hinter ihm! 7.542
Keine Bundesliga für Streaming-Dienste? Klares Signal von Vereins-Boss! 231
Coronavirus im Ticker: 118 Tote innerhalb eines Tages 164.505 Update
13-Meter-Yacht in Flammen: Großeinsatz der Feuerwehr am Freitagmorgen 2.569 Update
RB Leipzigs Forsberg "wie Scheiße" behandelt? Emil dankt seiner Frau Shanga 2.400
"Schämt euch!": Comedian Michael Mittermeier mit ernster Botschaft 4.428
HSV-Profi Jatta bricht sein Schweigen: "Ich wurde öffentlich an den Pranger gestellt!" 919
Warum diese Pinguine jetzt zum Hörtest müssen! 366
Taxifahrer übersieht Polizeiwagen : Drei Verletzte 2.829
Kreatur am Strand angeschwemmt: Was ist das? 15.191
Sie ist die Neue bei GZSZ! Verdreht sie Philip den Kopf? 8.106
Hanau, der Lübcke-Mord und mehr: Ist Hessen ein Hotspot für rechtsextremen Terror? 721
Torkelnd in die Gleise gefallen? Frau von Zug überrollt 4.220
Michael Wendler: Darum habe ich Laura von Let's Dance abgeraten 4.061
"Defender Europe 20" nimmt Fahrt auf: US-Armee verlädt Panzer in deutschem Hafen 419 Update
Sohn (11) rettet sich: Vater löscht fast gesamte Familie aus 9.820
"Maneater" im Vorab-Test: Dieses Mal seid Ihr das Monster 2.273
Cathy Hummels sorgt mit Mega-Body und echter Hammer-News für Aufsehen bei Fans 2.334
Sophia Thomallas Berlinale-Look begeistert Fans: "Rattenscharfes Outfit!" 4.982
Mann schießt auf Polizisten: Toter in Wohnung gefunden 2.971 Update
Til Schweiger zeigt sich verknallt: Doch wie echt ist diese Liebe? 1.260
Sehen wir DSDS-Barbie Leoni schon bald im Dschungelcamp? 771
Greta zurück in Hamburg! "Fridays for Future" erwartet 30.000 Demonstranten 1.590 Update
"Riverboat": Jörg Kachelmann "sitzt" Kim Fisher im Licht 2.134
Am helllichten Tage! Hier rennt ein riesiger Wolf über die Straße 12.879