Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

TOP

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

NEU

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

NEU

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

NEU

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

1.473
22.027

Scharfschützen und GSG9: So wird Dresden am Wochenende bewacht

Heftige Maßnahmen nach dem Doppelanschlag in Dresden am Dienstag: Nun hat Innenminister Dr. Thomas de Maizière sogar die Elite-Antiterroreinheit GSG9 nach Sachsen beordert. 

Von Juliane Morgenroth

Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) hat den Berginn des Großeinsatzes vorverlegt. 
Dresdens Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56) hat den Berginn des Großeinsatzes vorverlegt. 

Dresden - Feiern unter Polizeischutz: Der Tag der Deutschen Einheit in Dresden wird abgesichert wie noch nie! Seit der Anschlagsnacht greift das Sicherheitkonzept für den Großeinsatz - früher als geplant.

Polizeipräsident Horst Kretzschmar (56): „Es gibt keine konkreten Hinweise auf einen terroristischen Anschlag, aber wir bereiten uns auf ein solches Szenario vor.“ 

Er verwies auf die Symbolkraft des Nationalfeiertages, die Anwesenheit von Deutschlands Top-Politikern und bis zu 750.000 erwarteten Besuchern.

Insgesamt 2600 Polizisten aus ganz Deutschland werden das dreitägige Fest absichern, darunter das sächsische SEK und Teile der Elite-Antiterroreinheit GSG9. 

Bereits jetzt wurden Kräfte von Bereitschaftspolizei und mobilen Fahndungseinheiten in Dresden zusammengezogen. Kretzschmar kündigte an, dass im Umfeld der Protokollveranstaltungen Scharfschützen postiert werden!

Insgesamt 1400 solcher Betonsteine - wie hier am Postplatz - riegeln das Festgebiet ab. Die Polizei nennt sie "Nizza"-Sperren. 
Insgesamt 1400 solcher Betonsteine - wie hier am Postplatz - riegeln das Festgebiet ab. Die Polizei nennt sie "Nizza"-Sperren. 

1400 Betonsteine sollen als „Nizza-Sperren“ ein Attentat wie das im Juli verhindern. Sie blockieren Zufahrtswege zum Festgebiet. Etwa am Postplatz oder am Terrassenufer. 

Bereits Mittwochmittag wurde ein Kontrollbereich in der City eingerichtet. Er gilt bis Montag um Mitternacht - Polizisten können hier jeden ohne Anlass kontrollieren. Hinzu kommt ein Aufstiegsverbot für Drohnen.

Die Termine der Politgrößen werden durch Sicherheitszonen geschützt, daran schließen sich Zuschauerbereiche an. 3,8 Kilometer Gitter werden aufgestellt. Auch hier wird scharf kontrolliert! Ein Rucksackverbot gibt es nicht. Die Polizei empfiehlt aber, auf größere Taschen zu verzichten.

Kretzschmar: „Die Maßnahmen machen einen Anschlag mit Waffen oder Sprengmitteln unwahrscheinlich.“ 

Innenminister Markus Ulbig (52, CDU) hofft trotzdem auf eine große Party: „Es wäre genau das falsche Signal, wenn man sich durch solche Anschläge einschüchtern ließe.“

Polizeidirektor René Demmler (44, r.) leitet die Sicherheitszentrale an der Schießgasse. 
Polizeidirektor René Demmler (44, r.) leitet die Sicherheitszentrale an der Schießgasse. 

Das ist das Machtzentrum der Sicherheit 

Hier werden Einsätze koordiniert, wird geplant und beobachtet. Denn in diesen Räumen befindet sich sozusagen die Sicherheitszentrale des Einheitsfestes. 

Der „Vorbereitungsstab der besonderen Aufbauorganisation Unitas“ feilt bereits seit Juli an den Einsatzmaßnahmen. 

Insgesamt sind unter Federführung von Polizeidirektor René Demmler (44) 20 Beamte in dem Team, das in der Polizeidirektion Dresden an der Schießgasse sitzt, beschäftigt.

Nach dem Anschlag auf die Moschee in Cotta kamen 150 Menschen am Mittwochabend zur Mahnwache. 
Nach dem Anschlag auf die Moschee in Cotta kamen 150 Menschen am Mittwochabend zur Mahnwache. 

Solidarität mit Anschlagsopfern

Wir lassen unsere Nachbarn nicht allein! Nach dem Anschlag auf die Moschee riefen Bürger von Löbtau/Cotta zur Solidaritäts-Kundgebung auf. 

Rund 150 Menschen trafen sich Mittwochabend im Innenhof der Gemeinde - zu Gesprächen, Gebet und demonstrativer Anwesenheit. 

Sie bekamen hochkarätige Unterstützung, etwa durch Wissenschafts-Ministerin Eva-Maria Stange (59, SPD), Vize-Regierungschef Ministerpräsident Martin Dulig (42, SPD), Vertreter weiterer Partien, Superintendent Christian Behr (55), die vom Imam der Moschee empfangen wurden.

Ministerin Stange warnte: „Der Anschlag kommt nicht aus heiterem Himmel. Hier hat sich ein zunehmend enthemmtes rechtes Netzwerk gebildet. Das muss aufhören!“ 

Um 19 Uhr zog sich die islamische Gemeinde zum Gebet zurück. Draußen übernahmen Polizeistreifen die Wache.

Sogar die GSG9 - die Elite-Antiterroreinheit - wird jetzt Dresden schützen. 
Sogar die GSG9 - die Elite-Antiterroreinheit - wird jetzt Dresden schützen. 

Dresden im Krisenmodus

Ein Kommentar von Juliane Morgenroth

Eigentlich wollte sich Sachsen am Wochenende von seiner besten Seite präsentieren: bunt, weltoffen, freundlich, ausgelassen.

Die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit sollte Sachsen nach all den hässlichen Schlagzeilen der vergangenen Monate wieder in positives Licht rücken. Endlich wieder schöne Bilder, so die Hoffnung der Planer in der Staatskanzlei.

Vorbei. Die beiden feigen Anschläge haben die beschworene Feierlaune weggewischt. Krisenmodus statt Partystimmung. Jetzt beherrscht Sachsen wie so oft die Schlagzeilen - im negativen Sinne. Auch weil es Hinweise gibt, dass es mal wieder einen fremdenfeindlichen Hintergrund gibt.

Wie soll so die erhoffte Feststimmung aufkommen? Ja, es ist natürlich falsch, sich von Anschlägen einschüchtern zu lassen. Richtig wäre es zu sagen: Jetzt erst recht.

Doch Partystimmung kann man nicht erzwingen. Feiern in einer Festung, unter massivem Polizeischutz, mit Absperrungen und Kontrollen sind wahrlich nicht jedermanns Sache.

Denn dahinter steht die allzu verständliche Frage, die sich jeder stellt: Ist Dresden sicher? Die Polizei bemüht sich nach Kräften, Sicherheit zu vermitteln. Ob das gelingt, wird sich am Wochenende zeigen. Die Polizei rechnet mit 750 000 Besuchern.

Fotos: Holm Helis, Norbert Neumann, DPA

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

3.567

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

2.272

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

4.606

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

4.401

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

1.564

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

285

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

21.175

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

1.840

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.275

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

2.601

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

4.643

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

1.666

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.137

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

1.641

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

13.133

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.180

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.459

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.072

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.119

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.064

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.443

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.221

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.337

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.286

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

5.194

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.369

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

6.155

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

13.323

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

8.819

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

5.266

Rapper darf nicht ins Haus: Haben sich Kim und Kanye getrennt? 

1.882

Dieser Knirps hat jetzt schon eine Frisur wie ein Rockstar

2.122

Penis ans Knie gerutscht: Mann glaubt, verflucht zu sein

16.522

Dieses Weihnachtsrätsel macht Euch garantiert verrückt

4.667

Weit unter Null! Jetzt wird es bitterkalt in Sachsen

7.959

Chancentod Dynamo verliert Heimspiel in München

8.838

Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

25.756

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

4.237

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

2.828

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

2.508

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

2.410

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

527

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

1.272