Dieser Staatsanwalt kämpft gegen die Suff-Piloten 4.962
Helene Fischer: Schlagerstar gibt Gäste ihrer Weihnachts-Show bekannt! Top
GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück? Top
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 7.490 Anzeige
Bayern-Schock: Kingsley Coman verdreht sich das Knie! Neu
4.962

Dieser Staatsanwalt kämpft gegen die Suff-Piloten

Alkohol im Straßenverkehr kostet jedes Jahr 250 Menschen das Leben

Jens Härtel ist Oberstaatsanwalt in Dresden und Vorsitzender des BADS in Sachsen. Seine Herzensangelegenheit: den Straßenverkehr sicherer zu machen.

Von Juliane Weigt

Dresden - Bei der Weihnachtsfeier mal ein, zwei Weinchen getrunken und trotzdem danach ins Auto gestiegen. Nur ein kurzer Augenblick der Unachtsamkeit kann ein Menschenleben kosten.

Jens Hertel (55) ist Oberstaatsanwalt in Dresden und engagiert sich ehrenamtlich gegen Alkohol am Steuer.
Jens Hertel (55) ist Oberstaatsanwalt in Dresden und engagiert sich ehrenamtlich gegen Alkohol am Steuer.

Diese Erkenntnis kommt bei den meisten erst viel zu spät. Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (BADS) möchte vor allem jungen Fahranfängern klar machen, wie Alkohol wirkt und welche verheerenden Folgen er hinterm Steuer haben kann. Jeder Getötete ist schließlich einer zu viel.

Der Vorsitzende des BADS in Sachsen ist ein absoluter Mann vom Fach. Jens Hertel (55) ist Oberstaatsanwalt in Dresden mit dem Schwerpunkt Verkehrssicherheit. Wer, wenn nicht er, weiß um das Leid der Opfer und die Schuld der Täter? Für den Juristen ist es eine Herzensangelegenheit, den Straßenverkehr sicherer zu machen.

Der BADS bietet bundesweit kostenlose Präventions-Angebote für Schüler, inklusive Fahrsimulator, Parcours und Rauschbrillen. "Die zeigen erst einmal, wie beeinträchtigt man im Rausch wirklich ist", sagt Hertel. Der Verein hat besonders junge Autofahrer im Blick. "Wir wollen ihnen früh genug die Gefahren aufzeigen."

Dass Alkohol und Autofahren eine tödliche Mischung sein kann, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Dennoch berichtet die Polizei beinahe wöchentlich von Autofahrern, die Unschuldige im Suff in den Tod reißen.

So fährt's sich also betrunken: Im Fahrsimulator des BADS erfahren Schüler, wie schnell Alkohol aus dem Konzept bringt.
So fährt's sich also betrunken: Im Fahrsimulator des BADS erfahren Schüler, wie schnell Alkohol aus dem Konzept bringt.

Da war zum Beispiel David K. (32), der im Februar in Dresden ohne Führerschein einen Rollerfahrer (†45) tot fuhr. Mit 1,5 Promille im Blut hatte er seinen Wagen nicht mehr im Griff, schleifte den Rollerfahrer 1,8 Kilometer mit.

Vor wenigen Tagen traf es den Chef des Dresdner Schulverwaltungsamtes Falk Schmidtgen (†54), der auf dem Heimweg von einem betrunkenen Transporterfahrer umgefahren wurde. Eine Reihe tragischer Ereignisse, die sich immer so weiterführen lässt.

"In den vergangenen zwei Jahren sind Unfälle, bei denen Alkohol eine Rolle spielte, wieder in die Höhe gegangen", weiß der Oberstaatsanwalt. Laut Statistischem Landesamt gab es in diesem Jahr 254 Unfälle mit Personenschaden, bei denen Alk im Spiel war. Vergangenes Jahr waren es 218. Auf deutschen Straßen lassen jährlich 250 Menschen ihr Leben.

Was dem Staatsanwalt nicht in den Kopf gehen möchte, ist die Verharmlosung von so genannten weichen Drogen. Dabei ist der 55-Jährige keiner, der einen edlen Tropfen verschmäht. "Ich verteufel den Alkohol nicht", so der Jurist. "Ich bin sogar ein ausgesprochener Weinliebhaber. Aber eben nur zum Genuss."

Jens Hertel ist darüber hinaus auch passionierter Motorradfahrer, der weiß, wie brenzlig es auf der Straße werden kann.

Er war mit dem Rad unterwegs: Dresdens Amtsleiter Falk Schmidtgen (†54) verstarb noch am Unfallort.
Er war mit dem Rad unterwegs: Dresdens Amtsleiter Falk Schmidtgen (†54) verstarb noch am Unfallort.

Bei der Präventionsarbeit des BADS geht es nicht nur um die Suff-Piloten. Denn bekanntermaßen kann man sich mit anderen Mittelchen in einen Rausch versetzen und damit sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

"Für mich ist es nicht nachvollziehbar, wieso Cannabis freigegeben ist", sagt Hertel. "Ob medizinisch verordnet oder illegal gekifft - es ist und bleibt eine Droge."

Mal ein Bierchen zischen und dann ab nach Hause mit dem Auto. Ist doch nicht so schlimm. Oder? Viele hören da auf ihr Bauchgefühl. Aber was gilt eigentlich vor dem Gesetz? Betrunken Autofahren ist kein Kavaliersdelikt, sondern gehört bestraft. Bei Autofahrern gilt: 1,1 Promille oder mehr sind immer eine Straftat. Beifahrer, die wissentlich zu einem Betrunkenen ins Auto steigen, machen sich übrigens nicht strafbar.

"Berücksichtigt wird die Fahrlässigkeit der Straftat. Wenn der Beschuldigte beispielsweise noch nie straffällig war, sind Bewährungsstrafen möglich", so Hertel. "Das ist für die Opfer oft nicht nachvollziehbar. Auch wenn die Strafe noch höher wäre - das Leben bringt sie letztendlich nicht zurück."

Scheinen Bewährungsstrafen für Suff-Fahrten nicht etwas zu milde? "Für diese Delikte haben sich Strafrahmen eingepegelt, die ausreichend sind", findet der Oberstaatsanwalt.

In Deutschland gilt seit 20 Jahren die 0,5-Promille-Grenze. In unserem Nachbarland Tschechien beispielsweise herrscht hingegen absolutes Trinkverbot für Autofahrer. "Um noch mehr Unfallopfer zu vermeiden, gehört eben nicht nur das Tempolimit auf Autobahnen, sondern eben auch die 0,0-Promille-Grenze - nicht nur für Fahranfänger", findet Jens Hertel.

Dabei könnte alles so einfach sein: Don't drink and drive - Wer fährt, trinkt nicht.

Der Fiat-Fahrer war mit 1,6 Promille unterwegs.
Der Fiat-Fahrer war mit 1,6 Promille unterwegs.
Der 43-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt und starb einen Tag später.
Der 43-Jährige wurde lebensbedrohlich verletzt und starb einen Tag später.
Ein Anblick des Grauens: Ein Betrunkener erwischte im Februar einen Rollerfahrer.
Ein Anblick des Grauens: Ein Betrunkener erwischte im Februar einen Rollerfahrer.
Wer trinkt, sollte die Hände vom Steuer lassen.
Wer trinkt, sollte die Hände vom Steuer lassen.
Was nehmen betrunkene Autofahrer wirklich noch wahr?
Was nehmen betrunkene Autofahrer wirklich noch wahr?
Wer trinkt, sollte nicht mehr fahren.
Wer trinkt, sollte nicht mehr fahren.

Fotos: Klaus Jedlicka, Tino Plunert, xcitepress, Imago, 123RF

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 68.080 Anzeige
Feuchter Unfall! Auto rollt beim Entladen in Teich Neu
Jugendlicher soll Jungen (8) in Sachsen sexuell missbraucht haben Neu
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.848 Anzeige
Richterin will wilde Orgien mit Kollegen im Gericht feiern Neu
Tochter der Ex zwei Jahre lang sexuell missbraucht: Mann (61) in U-Haft 193
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.181 Anzeige
Schwesta Ewa und das Gefängnis: Ist Haftaufschub der Rapperin schon bald vorbei? 669
"Große Angst": Anne Wünsche äußert Eifersuchts-Gedanken 1.458
Tödliche Attacken in Stuttgart und Augsburg: Wie sicher ist der öffentliche Raum? 204
Erschreckende Zahlen: Mehr als 170 Beinahe-Zusammenstöße von Flugzeugen 220
Illegaler Welpenhandel: So erkennt man skrupellose Hunde-Händler 424
Hasskommentare bei "Queen of Drags": Teilnehmerinnen kontern mit Video 640
Die Katze im eigenen Bett: Wie gefährlich ist das wirklich? 4.662
"Kalte Pyrotechnik": Erste offizielle Choreo, DFB wiegelt ab 2.355
Alte Frau (74) liegt stundenlang schwer verletzt auf einer Straße: Der Grund ist traurig 2.824
Mann will Katze beerdigen und schaufelt sich dabei sein eigenes Grab 3.834
40-Jährige tot und zerstückelt: War es Totschlag oder Mord? 2.605
Wau: Hündin sucht ihr Herrchen und kommt aufs Polizei-Revier 4.863
Brückencrash: Gabelstapler fliegt von Laster, S-Bahn gesperrt! 3.497
Reiseführer-Verlag MairDumont: Hacker attackieren Onlineshops 65
Sie versteckt sich gern in Möbeln: Biss von neuer Spinnenart hat verheerende Folgen 7.768
Welche sexy Spieler-Freundin zeigt sich hier im Schlabber-Jogginganzug? 1.162
Tauben mit Cowboy-Hüten: witzige Aktion oder widerliche Tierquälerei? 634
Melanie Müller schockt die RTL-Superhändler: "Das Krasseste, das ich je gehört habe!" 11.377
Tödlicher Schuss auf Zirkus-Zebra Pumba: Staatsanwaltschaft trifft Entscheidung 2.224
Körper in zwei Hälften gerissen: Fischer findet bei Ausflug den Tod 1.885
12 Verletzte durch Böller: Geringe Strafe für 1. FC Köln verhängt 159
Greta Thunberg (16) vom "Time Magazine" zur Person des Jahres gekürt 788
Kopfschuss-Mord an Georgier: Killer hatte wohl Helfer in Berlin 732
Rettung für Jobs in Sicht? Daimler baut Elektroautos selbst in Stuttgart 91
Tödlicher Schlag in Augsburg: Dashcam-Video soll Verdächtige entlasten 6.875 Update
Matrose fällt über Bord und wird zwischen Schiff und Schleuse eingequetscht 1.603
IKEA-Bote brutal niedergeschossen: Polizei fahndet nach diesem Mann 3.493
12-Jährige vermisst: Wo steckt Lydia? 2.473 Update
Neue Fotos zum Juwelen-Raub: Hier fahren die Einbrecher zum Grünen Gewölbe 16.626
"Das war's, wir trennen uns!" Sara Kulka über Ehe-Krise 7.823
Kölner Haie trauern um Fan, der beim Spiel zusammenbrach und nun verstorben ist 1.562
Massive Störungen im Bahnverkehr: Strecke zwischen Hanau und Fulda gesperrt! 1.127 Update
Diese Stadt lässt Schaufensterpuppen den Verkehr regeln 709
Ihre Wirbelsäule war krumm: Endlich kann Jara (5) wieder aufrecht laufen! 1.808
Weiße Weihnachten: In dieser Stadt stehen die Chancen auf Schnee besonders gut 3.188
Bald-Mama Angelina Heger treibt Sport und kassiert Shitstorm 1.712
Frau denkt, sie schreibt mit Gerard Butler: Dann nimmt das Unglück seinen Lauf 3.383
Mann tot unter Terrasse entdeckt: Er wurde seit 2001 vermisst! 11.714
Tragödie in Nationalpark: Elefant trampelt Frauen zu Tode, vier Menschen verletzt! 3.342
Berliner Caritas bedankt sich bei Frank Zander mit einem Lied für 25 Jahre Obdachlosenhilfe 751
Kollegah-Konzert in Nürnberg: Jugendliche nur mit erwachsener Begleitung erlaubt! 1.018
Gebühr für Rücksendungen beim Online-Shopping? Experten erklären die Folgen 1.800