Dieser YouTube-Clip ist das meistgehasste Video aller Zeiten Neu Psychiatrische Klinik evakuiert: Patienten-Zimmer brennt Neu MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.199 Anzeige Unfaire Preise! AEK Athen muss dem FC Bayern Entschädigung zahlen Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 7.319 Anzeige
4.115

Ermittlungen eingestellt: Justiz erlaubt Verkauf von Pegida-Galgen

Die sächsische Staatsanwaltschaft erlaubt den Verkauf einer Miniatur-Version des PEGIDA-Galgen. Der Strafbestand der Volksverhetzung werde nicht erfüllt.
Auch PEGIDA-Gegner nahmen den Galgen aufs Korn und bastelten davon ihre eigene Version.
Auch PEGIDA-Gegner nahmen den Galgen aufs Korn und bastelten davon ihre eigene Version.

Dresden / Chemnitz - Auch am 12. Oktober 2015 waren die PEGIDA-Protestler in Dresden auf dem Theaterplatz vor Ort. Einer der Demonstrations-Teilnehmer hatte damals einen lebensgroßen Galgen dabei, der symbolisch Angela Merkel (63, CDU) und Sigmar Gabriel (58) vorbehalten sein sollte (TAG24 berichtete). Jetzt wurde der "PEGIDA-Galgen" erneut zum Fall für die Staatsanwaltschaft.

"Reserviert für Angela 'Mutti' Merkel" und "Reserviert für Sigmar 'Das Pack' Gabriel" war auf dem ziemlich echt wirkenden Henkers-Werkzeug zu lesen, das schon unmittelbar nach seiner Präsentation die Justiz beschäftigte.

Damals urteilte die Dresdner Staatsanwaltschaft, dass sich weder eine "Störung des öffentlichen Friedens" noch eine "Androhung von Straftaten" nachweisen lasse.

Außerdem sei nicht erkennbar, dass der Beschuldigte tatsächlich zur Tötung von Bundeskanzlerin Merkel und dem jetzigen BRD-Außenminister Gabriel aufrufen wollte, hieß es (TAG24 berichtete).

PEGIDA-Balken im Miniatur-Format ist Kunst: Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Einen für Angela Merkel und Siegmar Gabriel reservierten Galgen präsentierte ein PEGIDA-Demonstrant im Oktober 2015 auf dem Dresdner Theaterplatz.
Einen für Angela Merkel und Siegmar Gabriel reservierten Galgen präsentierte ein PEGIDA-Demonstrant im Oktober 2015 auf dem Dresdner Theaterplatz.

Nun musste sich die Justiz erneut mit dem Galgen oder besser gesagt, der Miniatur-Version - auseinandersetzen.

Ein Mann aus einer erzgebirgischen Gemeinde hatte den Galgen nachgebaut und für 15 Euro zum Verkauf angeboten. Doch auch der sächsische Galgen-Verkäufer hatte Glück. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat die Ermittlungen gegen ihn eingestellt.

Auch der Verkauf der Galgen im Kleinformat darf weitergehen. Der Süddeutschen Zeitung liegt die vierseitige Begründung dieses Urteils vor.

Ein wirkliches "Auffordern zu öffentlichen Straftaten" geschweige denn eine "Billigung von Straftaten" sei hier nicht erkennbar. Auch der Strafbestand der Volksverhetzung werde nicht erfüllt.

Stattdessen werden die Galgen als Kunst eingestuft, die nicht ganz ernstzunehmen sei.

Fotos: DPA

Auf 16-Jährigen "bis auf die Zähne bewaffnet" losgegangen Neu EX-BKA-Chef Horst Herold gestorben 57 Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur am Samstag sind viele Artikel stark reduziert 12.599 Anzeige Identität noch unklar! Wasserleiche in Hamburg angeschwemmt 780 Irres Spektakel! Elfmeter, Platzverweis und sechs Tore in einer Halbzeit! 1.288 Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr beide Konsolen günstig! 1.589 Anzeige AfD will zeigen, dass zu wenig Abgeordnete im Bundestag sind und ist selbst nicht da 1.714 Vorsicht! Drogerie-Riese "dm" ruft diese Ware wegen Schimmelpilzen zurück 426 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 5.635 Anzeige Exhibitionist fragt Mädchen (13) nach dem Weg und onaniert 392 Frontalzusammenstoß: 48-Jähriger stirbt bei Unfall mit Lastwagen 124 Sehen aus wie Süßigkeiten: Drogen in bunten Strohhalmen auf Spielplatz entdeckt! 831 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.381 Anzeige Kleinlaster stürzt Hunderte Meter in die Tiefe: 16 Tote! 1.281 Wahrsager & Hellseher: Diese Prophezeiungen sind 2018 eingetreten! 2.461 Jan Böhmermann zersägt erigierten Penis im TV! 1.150 TV-Aus für Raul Richter: Ersatz steht schon fest 764 Kennst Du Dich mit Viren und Firewalls aus? Dann bewirb Dich schnell hier! Anzeige Mann zertrümmerte Schädel seiner Frau (†), stach in Herz, Hals und Lunge 2.436 Wollte eine Krankenschwester Frühchen mit Medikamenten umbringen? 926 MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 3.726 Anzeige Millionen-Strafe und drohende UEFA-Sperre: Wie steht es um diesen Top-Klub? 823 Doch kein Freispruch! Mutter mit Schere erstochen, Oma schwer verletzt 339
Küchen und Wohnzimmer zerstört: Hambach-Aktivisten kritisieren Polizei-Einsatz 748 Schriftsteller Wilhelm Genazino ist tot 275 Barca soll Interesse an deutschen Bundesliga-Stars haben! 300 Teenager (15) schießt mit Sofair-Waffe in volle S-Bahn 207 Was geschah mit Monika? Nach 42 Jahren soll ihr Verschwinden geklärt werden 122 Männer zeigen in Bahn Hitlergruß, rufen "Sieg Heil" und bespucken Ausländer 150 Schon wieder! Auch zweite "Hasi"-Räumung abgesagt 1.224 Schnürt Eintrachts "Fußball-Gott" Meier bald die Schuhe in Hamburg? 1.461 Diese Ampel sorgt für ordentlich Herzklopfen im Straßenverkehr! 789 Familie verkauft einsame Insel voller Pinguine! 1.816 Zu Unrecht abgeschobener Asylbewerber kommt zurück! 1.579 Auf dem Weg zum Schlachthof! Stier tritt Metzger und verletzt ihn schwer 1.307 Lebensmittel im Wert von 1.000 Euro: Polizei schnappt Gauner-Pärchen 95 Dieses neue KFC-Produkt solltet ihr auf keinen Fall essen! 1.948 Jürgen Milski bei Probe für TV-Show schwer gestürzt 1.493 Müller-Sperre nach Brutalo-Foul an Tagliafico: UEFA verkündet Entscheidungstag 3.566 Nicht nachmachen! Unterhosen-Mann klammert sich an Lkw auf Autobahn 1.318 Radfahrerin gerät unter Lastwagen und wird eingeklemmt 217 Gepäckfahrer knallt auf Flughafen gegen Bus und verletzt 14 Menschen: Das erwartet ihn jetzt 111 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter stört Verhandlung 1.981 Bevölkerung nach Messerattacke in Nürnberg verunsichert: "Kein Ort ist sicher" 1.924 Baby stirbt, nachdem es von den Hunden seiner Eltern angegriffen wurde 5.830 Schüler und Studenten protestieren! Es geht um den Klimaschutz 46 Tuner steigt aus: Neues Vereinsheim fällt bei GZSZ-Fans durch 5.269 Tränen kurz nach Blitz-Verlobung: Ging Jessi doch alles zu schnell? 817 "Bestien"! Roms Bürgermeisterin schießt gegen Eintracht-Fans 2.884 Achtung! Neuer Handy-Trojaner räumt Euer ganzes Konto leer! 13.293 Wasserleiche offenbar Opfer eines Verbrechens! Polizei sucht mit Horror-Bildern nach Hinweisen 5.256 Sie ist das neue Gesicht bei "Prominent!": Laura Dahm moderiert Promi-Magazin 528 Autoscheibe eingeschlagen: Der Rabe war's! 195