Krasse Veränderung! Das wird bald neu bei GZSZ

Top

Versuchter Mord? Mutmaßlicher Täter manipuliert Gasleitung

Top

Ex-Polizist sicher: Maddie wurde an reiche Familie in Afrika verkauft

12.324

Hauptrolle in Roma-Film: Sido wird Schauspieler

630
1.983

Dresdner Doppelhaushalt nur mit Warnung freigegeben

Die Landesdirektion Sachsen hat dem vom Stadtrat geplanten Doppelhaushalt 2017/18 die Freigabe erteilt, warnt jedoch vor den Risiken des Finanzplans.

Von Dominik Brüggemann

Die Dresdner Stadtrats-Abgeordneten bei einer Abstimmung (Archivbild).
Die Dresdner Stadtrats-Abgeordneten bei einer Abstimmung (Archivbild).

Dresden - Die Landesdirektion Sachsen hat den Doppelhaushalt 2017/18 der Stadt Dresden nur unter Auflage und mit einer Warnung freigegeben. Allein für 2017 liegt das Volumen des Finanzplans bei satten 1,6 Milliarden Euro.

Die Landesdirektion Sachsen schätzt ein, dass die Stadt zwar alle Gelder für Investitionen einnimmt, nicht aber die Gelder zur Finanzierung sämtlicher geplanter Ausgaben. "Folglich ist die Stadt bei Umsetzung ihres Finanz- und Investitionsprogrammes spätestens ab 2019 auf die dauerhafte Inanspruchnahme von Kassenkrediten angewiesen.

Dies ist ein deutliches Zeichen einer eingeschränkten finanziellen Leistungsfähigkeit", teilte Holm Felber, Sprecher der Landesdirektion am Freitag mit.

Die Landesdirektion Sachsen hat daher die Stadt Dresden beauflagt, den Finanzplan spätestens im Laufe des Jahres 2018 fortzuschreiben.

So soll erreicht werden, dass die Stadt ihre Zahlungsfähigkeit ohne Kredite sicherstellt. Zusätzlich soll die Stadt genügend frei verfügbare Mittel bereithalten.

Weiterer Rat der Landesdirektion: "Angesichts der bestehenden latenten Haushaltsrisiken wurde der Landeshauptstadt Dresden das Festhalten an einer sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltswirtschaft nahegelegt."

Immerhin: Die Stadt hält an ihrem Verschuldungsverbot fest, neue Kredite sind in den kommenden beiden Jahren nicht notwendig. Das Aber: "Um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, muss die Landeshauptstadt Dresden in beiden Haushaltsjahren auf ihre Rücklagen zugreifen. Hier kommen der Stadt die positiven Jahresabschlüsse der Vorjahre zugute", so die Landesdirektion.

Der Stadtrat hatte den Doppelhaushalt in großer Hast am 24. November beschlossen. Linke, SPD und Grüne peitschten das Vorhaben ruckartig durch den Finanzausschuss und den Stadtrat.

Die anderen Fraktionen erhielten den Plan von Rot-Rot-Grün erst kurz vor der entscheidenden Stadtratssitzung.

Update, 15.40 Uhr:

Die Fraktionen von Linke, SPD und Grüne freuten sich trotz der Auflagen über die Freigabe des Haushaltes.

André Schollbach, Fraktionschef der Linken, teilte am Nachmittag mit: „Angesichts der positiven Einnahmeentwicklung der Stadt Dresden bin ich zuversichtlich, dass die geplanten finanziellen Aufwendungen geschultert werden können." Christiane Filius-Jehne, Chefin der Grünen-Fraktion, sprach von einer seriösen Haushaltspolitik, die nun offiziell dokumentiert sei. SPD-Fraktionschef Christian Avenarius fügte an: „Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich bestätigt, dass es der rot-rot-grün-orangenen Stadtratskooperation gelungen ist, einen Haushalt zu beschließen, in dem einerseits deutliche Akzente für die Zukunft gesetzt wurden und der andererseits trotzdem auf einem soliden finanziellen Fundament steht.“

Andere Töne aus der Opposition: Die FDP/FB-Fraktion sieht ihre Befürchtungen bestätigt. „Die Neuverschuldung Dresdens muss verhindert werden. Jetzt wird sich zeigen, was der neue SPD-Finanzbürgermeister wirklich von der Schuldenfreiheit Dresdens hält, oder ob das alles nur leere Lippenbekenntnisse der SPD waren“, so Holger Zastrow (FDP/FB), der vor allem die Linken kritisierte: „Es gibt im Stadtrat Kräfte, vor allem bei den Linken, die klar eine Neuverschuldung als politisches Ziel benennen.“

Der verantwortliche Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) sagte zu der angekündigten Freigabe: „Ich freue mich, dass die Landesdirektion Sachsen den Doppelhaushalt 2017/2018 freigegeben hat. Dies ist die Voraussetzung, dass die Landeshauptstadt Dresden ihre geplanten umfangreichen Investitionen und Aufgaben in Angriff nehmen kann. Insbesondere die Investitionen im Bereich der Bildung stellen für Dresden als wachsende Stadt nach wie vor eine große Herausforderung dar“.

Der Finanzbürgermeister hatte in einem TAG24-Interview bekräftigt, eine Neuverschuldung verhindern zu wollen.

Fotos: Holm Helis

Denkt Nathalie Volk über eine Trennung von Frank nach?

5.936

Fans in Sorge: Sophia Thomalla schockt erneut mit Skinny-Körper

4.868

Frau auf offener Straße angeschossen und schwer verletzt

5.593

Fassanstich versaut: Ganze Sportmannschaft nimmt unfreiwillige Bierdusche

378

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

3.667
Anzeige

Dieser neue Trend sieht ziemlich eklig aus

6.507

Rechte, Linke, Ausländer begehen so viele politische Straftaten wie noch nie

2.052

Clean eating: Was ist das eigentlich?

1.598
Anzeige

So geht es in Deutschlands wohl verrücktester Schule zu

2.471

Frau wirft sich auf Streifenwagen und verletzt Polizistin im Gesicht

2.978

TV-Mobbing und Morddrohungen! Steht Honeys Karriere vor dem Aus?

3.979

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.011
Anzeige

So krass rastet Shakira beim Fußball-Spiel ihres Mannes aus

2.722

Gefasster Ladendieb ist offenbar ein Doppelmörder

7.959

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

13.879
Anzeige

Im Bett mit Micaela Schäfer: Nacktschnecke gibt es bald zum Anfassen

2.548

Bei Mc Donald's gibt's jetzt auch heiße Würstchen!

3.724

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

11.748
Anzeige

Familie mit drei Kindern landet mit drei Tagen Verspätung auf Gran Canaria

6.545

Auf dem Weg zu "Fast & Furious 8": Polizei stoppt Rowdys auf der Autobahn

2.189

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

2.638
Anzeige

Betrunkener Mann geht mit Armbrust auf Polizisten los

1.855

Große Ehre für Conchita Wurst: Dieser Modezar entwirft ihre Kostüme

662

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.264
Anzeige

Linksradikale wollen mitten durchs Myfest marschieren

658

Verfahren gegen "Bürgerwehr" wegen geringer Schuld eingestellt!

11.583

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

21.760
Anzeige

Mann spaziert mit 3,3 Promille über die Gleise

3.090

Leiche in verbranntem Auto: Identität aufgeklärt

4.504
Update

Mutmaßlicher Mörder von Thu T. geschnappt

10.391

Polizei findet blutüberströmtes Baby in Wohnung: Mutter gesteht Mord

11.639

1,80 Meter hoher Zaun soll Schule vor Junkies und Huren schützen

3.639

Loveparade-Katastrophe kommt jetzt doch vor Gericht!

2.647

Shitstorm! Rihanna setzt sich den Kopf der Queen auf

977

Migranten treten auf Lesbos in Flüchtlingslager in Hungerstreik

2.064

Exklusiv! Peter Neururer und Hans Sarpei hautnah

940

So lernte Jennifer Lopez ihre neue Liebe Alex Rodriguez kennen

1.278

YouTube-Skandal: Krasavice und Co. fordern Nacktfotos minderjähriger Fans!

7.995

Was machen denn diese Ziegen im Polizeiauto?

1.554

Irgendetwas fehlt doch auf diesem Foto von den Victoria's Secret-Models

11.329

Edeka bringt Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft auf den Markt

3.158

Mit diesen sieben Tipps verhinderst Du stinkende Fürze

11.617

Banden sie einen Flüchtling an einen Baum? Heute stehen diese Männer vor Gericht

5.834
Update

Diese Promis vernaschten Melanie Müllers Malle-Wurst

3.703

Ehemaliger Bundesliga-Profi und Nationalspieler erhängt sich in seinem Haus

35.539

Krebskranke 20-Jährige hatte nur einen Wunsch: Schön zu sterben

7.130

Großfahndung! Mann weiß nach Crash nicht mehr, wie viele Leute in seinem Auto saßen

18.452

Wagenknecht bedauert Erfolg Macrons bei der Frankreich-Wahl

6.436

Mann schleudert Ast auf fahrendes Auto: 7-Jährige verletzt

2.588

Internationaler Haftbefehl! Wo steckt der Mörder von Thu T.?

5.231

Frankreich-Wahl: Macron liegt knapp vor Le Pen

2.971

Säure-Attacke! Freund von schwangerem Model verhaftet

5.885

Bei "Grill den Henssler" läuft's mal wieder nicht gut für Honey

7.517

Sarah Lombardi: So wachsen ihre Ex-Affäre Michal und Alessio zusammen

9.991

19-Jährige macht per Spotify Schluss

5.223