Erfundene Vergewaltigung kommt jetzt doch vor Gericht

TOP

Für bessere Luft: Deutsche sollen bis Ostern aufs Auto verzichten

TOP

Stoffwechsel-Erkrankung: So hässlich lästert das Netz über Mario Götze

NEU

Nach Oscar-Panne: Comedian James Corden parodiert La La Land

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

11.970
Anzeige
1.959

Dresdner Doppelhaushalt nur mit Warnung freigegeben

Die Landesdirektion Sachsen hat dem vom Stadtrat geplanten Doppelhaushalt 2017/18 die Freigabe erteilt, warnt jedoch vor den Risiken des Finanzplans.

Von Dominik Brüggemann

Die Dresdner Stadtrats-Abgeordneten bei einer Abstimmung (Archivbild).
Die Dresdner Stadtrats-Abgeordneten bei einer Abstimmung (Archivbild).

Dresden - Die Landesdirektion Sachsen hat den Doppelhaushalt 2017/18 der Stadt Dresden nur unter Auflage und mit einer Warnung freigegeben. Allein für 2017 liegt das Volumen des Finanzplans bei satten 1,6 Milliarden Euro.

Die Landesdirektion Sachsen schätzt ein, dass die Stadt zwar alle Gelder für Investitionen einnimmt, nicht aber die Gelder zur Finanzierung sämtlicher geplanter Ausgaben. "Folglich ist die Stadt bei Umsetzung ihres Finanz- und Investitionsprogrammes spätestens ab 2019 auf die dauerhafte Inanspruchnahme von Kassenkrediten angewiesen.

Dies ist ein deutliches Zeichen einer eingeschränkten finanziellen Leistungsfähigkeit", teilte Holm Felber, Sprecher der Landesdirektion am Freitag mit.

Die Landesdirektion Sachsen hat daher die Stadt Dresden beauflagt, den Finanzplan spätestens im Laufe des Jahres 2018 fortzuschreiben.

So soll erreicht werden, dass die Stadt ihre Zahlungsfähigkeit ohne Kredite sicherstellt. Zusätzlich soll die Stadt genügend frei verfügbare Mittel bereithalten.

Weiterer Rat der Landesdirektion: "Angesichts der bestehenden latenten Haushaltsrisiken wurde der Landeshauptstadt Dresden das Festhalten an einer sparsamen und wirtschaftlichen Haushaltswirtschaft nahegelegt."

Immerhin: Die Stadt hält an ihrem Verschuldungsverbot fest, neue Kredite sind in den kommenden beiden Jahren nicht notwendig. Das Aber: "Um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen, muss die Landeshauptstadt Dresden in beiden Haushaltsjahren auf ihre Rücklagen zugreifen. Hier kommen der Stadt die positiven Jahresabschlüsse der Vorjahre zugute", so die Landesdirektion.

Der Stadtrat hatte den Doppelhaushalt in großer Hast am 24. November beschlossen. Linke, SPD und Grüne peitschten das Vorhaben ruckartig durch den Finanzausschuss und den Stadtrat.

Die anderen Fraktionen erhielten den Plan von Rot-Rot-Grün erst kurz vor der entscheidenden Stadtratssitzung.

Update, 15.40 Uhr:

Die Fraktionen von Linke, SPD und Grüne freuten sich trotz der Auflagen über die Freigabe des Haushaltes.

André Schollbach, Fraktionschef der Linken, teilte am Nachmittag mit: „Angesichts der positiven Einnahmeentwicklung der Stadt Dresden bin ich zuversichtlich, dass die geplanten finanziellen Aufwendungen geschultert werden können." Christiane Filius-Jehne, Chefin der Grünen-Fraktion, sprach von einer seriösen Haushaltspolitik, die nun offiziell dokumentiert sei. SPD-Fraktionschef Christian Avenarius fügte an: „Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich bestätigt, dass es der rot-rot-grün-orangenen Stadtratskooperation gelungen ist, einen Haushalt zu beschließen, in dem einerseits deutliche Akzente für die Zukunft gesetzt wurden und der andererseits trotzdem auf einem soliden finanziellen Fundament steht.“

Andere Töne aus der Opposition: Die FDP/FB-Fraktion sieht ihre Befürchtungen bestätigt. „Die Neuverschuldung Dresdens muss verhindert werden. Jetzt wird sich zeigen, was der neue SPD-Finanzbürgermeister wirklich von der Schuldenfreiheit Dresdens hält, oder ob das alles nur leere Lippenbekenntnisse der SPD waren“, so Holger Zastrow (FDP/FB), der vor allem die Linken kritisierte: „Es gibt im Stadtrat Kräfte, vor allem bei den Linken, die klar eine Neuverschuldung als politisches Ziel benennen.“

Der verantwortliche Finanzbürgermeister Peter Lames (SPD) sagte zu der angekündigten Freigabe: „Ich freue mich, dass die Landesdirektion Sachsen den Doppelhaushalt 2017/2018 freigegeben hat. Dies ist die Voraussetzung, dass die Landeshauptstadt Dresden ihre geplanten umfangreichen Investitionen und Aufgaben in Angriff nehmen kann. Insbesondere die Investitionen im Bereich der Bildung stellen für Dresden als wachsende Stadt nach wie vor eine große Herausforderung dar“.

Der Finanzbürgermeister hatte in einem TAG24-Interview bekräftigt, eine Neuverschuldung verhindern zu wollen.

Fotos: Holm Helis

Das ist das neue Tasten-Smartphone von Blackberry

NEU

Schwerer Unfall beim Karneval: Wagen bricht zusammen

2.455

Mutter hilft ihrem Sohn, sich umzubringen

4.357

Polizei fasst den mutmaßlichen Stückelmörder von Leipzig

7.639
Update

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.498
Anzeige

Beendet Zlatan Ibrahimovic nach der Saison seine Karriere?

650

Shitstorm! Was macht diese Blondine auf der Couch im Weißen Haus?

4.377

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.116
Anzeige

Moschee-Verein Fussilet verboten. Großrazzia in Islamisten-Szene

2.677

Mann spritzt Frau auf offener Straße Säure ins Gesicht

5.738

Scharfe Kritik an U-Haft für Welt-Korrespondenten Yücel in der Türkei

386

Geköpftes Katzenbaby auf Spielplatz gefunden

3.419

Flugzeug stürzt auf Wohngebiet: MIndestens ein Toter

3.128

Illegale Autorennen: Drohen Rasern schon bald 10 Jahre Knast?

1.749

Zwei Tote! Mann und Frau in Mehrfamilienhaus erstochen

4.356

Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

6.245

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

4.045

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

1.687

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

7.837

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

8.988

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

16.051

Was ist das denn für ein Seemonster?

7.693

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

26.578

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

5.478

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

2.450

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

5.992

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

13.152

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.899

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

21.014

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.687

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

6.698

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

2.936

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.503

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

7.686

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

4.370

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

5.906

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

6.255

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

10.689

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

4.351

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

26.402

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

9.257

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

14.542
Update