Mit Messer bedroht: 18-Jähriger prügelt Angreifer in die Flucht

In der Nähe der Schwimmhalle Steinstraße wollte der Täter einen 18-Jährigen ausrauben, doch der wehrte sich extrem. (Symbolbild)
In der Nähe der Schwimmhalle Steinstraße wollte der Täter einen 18-Jährigen ausrauben, doch der wehrte sich extrem. (Symbolbild)  © Veit Hengst

Dresden - Wahnsinn, wie mutig dieser gerade einmal 18-Jährige war! Der junge Mann war Sonntagnacht auf dem Heimweg, als er böse attackiert wurde.

Auf der Steinstraße verfolgte ihn ein Täter, der ihn schließlich ansprach, doch es blieb nicht nur bei Worten. Denn der Mann zückte ein Messer und forderte Handy und Portemonnaie von dem 18-Jährigen.

Doch der dachte gar nicht daran, dem Dieb seine Sachen einfach so auszuhändigen und knallte dem Täter seine Faust ins Gesicht.

Der Angreifer flüchtete, der 18-Jährige blieb unverletzt und kann sich auch noch seines Handys und seines Geldes erfreuen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0