Straßensperrung! Warum musste die Feuerwehr hier ausrücken?

Mit einer Drehleiter wurde der Drachen aus dem Baum gefischt.
Mit einer Drehleiter wurde der Drachen aus dem Baum gefischt.  © Tino Plunert.

Dresden - Am Freitagmorgen mussten die Kameraden der Feuerwehr zu einem Einsatz auf der Kötzschenbroder Straße in Dresden-Pieschen ausrücken. Ein im Herbst sehr beliebtes Kinderspielzeug war der Grund.

Ein kunterbunter Flugdrache hatte sich dort in einem Baum verfangen.

Nun drohte das Flugobjekt unbekannter Herkunft auf die Straße zu stürzen und damit vorbeifahrende Autos oder Radler zu gefährden.

Deshalb rückte die Feuerwehr an und ließ die Straße sperren. Mit einer Drehleiter wurde dem Drachen auf den Leib gerückt. Jetzt wird nach dem Besitzer gesucht.

Ob dieser die Kosten des Feuerwehr-Einsatzes tragen muss?

Der Flugdrache hätte eine Gefahr für vorbeifahrende Autos und Radler werden können.
Der Flugdrache hätte eine Gefahr für vorbeifahrende Autos und Radler werden können.  © Tino Plunert

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0