Pools, Trampoline und kläffende Hunde: Hier herrscht Krieg am Gartenzaun

Dresden – Riesen-Zoff im Kleingarten-Idyll "Zur Aue" im Ostragehege! Eine Gruppe Gartenfreunde kritisiert die Vereinsführung unter Frank Hoffmann (59), der auch Chef des Dresdner Dachverbandes (49 700 Kleingärtner) ist.

Kritisieren die amtierende Führung und wollen heute selbst zur Vorstandswahl antreten: Frank Hirschel (50, r.) und André Härtig (36).
Kritisieren die amtierende Führung und wollen heute selbst zur Vorstandswahl antreten: Frank Hirschel (50, r.) und André Härtig (36).  © Steffen Füssel

In einem Schreiben schießt der Noch-Chef scharf zurück. Heute entscheiden die Mitglieder, wer künftig das Sagen in der Sparte haben soll ...

Alle 230 Laubenpieper erhielten vor wenigen Tagen einen Brief, verfasst von Hoffmann und seinen Vorstandskollegen. Die amtierende Vereinsführung schreibt darin: "Dem jetzigen Vorstand wird Vetternwirtschaft vorgeworfen, Gelder würden nicht satzungsgemäß verwendet (...). Der Vorstand sei unfähig die wahren Probleme, z. B. kläffende Hunde, Trampoline, unzulässige Pools zu beseitigen, es herrschen Ungleichbehandlung, Benachteiligung ..."

Hoffmann zur TAG24: "Diese Vorwürfe sind falsche Behauptungen. Sie kommen von unzufriedenen Mitgliedern." Im verschickten Schreiben heißt es weiter, diese einzelnen Gartenfreunde würden den Vereinsfrieden gefährden - etwa durch ein Treffen, "in dessen Verlauf Gerüchte gestreut, Vorstandsmitglieder verleumdet wurden".

Stimmt nicht, widerspricht Gartenfreund Frank Hirschel (50), der das besagte Treffen von rund 30 Mitgliedern mit organisiert hatte, die Interessengemeinschaft "Wieder Vereinsleben" gründete: "Wir haben die Beteiligten gefragt, was es für Probleme gibt und wie unser Vereinsleben künftig aussehen soll. Uns stören die grantigen Umgangsformen von oben herab, der Habitus Hoffmanns. Eine Kleingartenanlage ist kein Militärplatz. Uns geht's um einen respektvollen Umgang."

Auf der Mitgliederversammlung stellt sich der Vorstand heute zur Wiederwahl. Hirschel und seine Mitstreiter haben Gegenkandiaten aufgestellt. Frank Hoffmann will aber nicht mehr antreten ...

Noch-Vorstand Frank Hoffmann (50) leitete seit 2001 die Sparte mit, will sich künftig aber lieber um seine Parzelle kümmern und tritt nicht mehr für ein Amt an.
Noch-Vorstand Frank Hoffmann (50) leitete seit 2001 die Sparte mit, will sich künftig aber lieber um seine Parzelle kümmern und tritt nicht mehr für ein Amt an.  © Thomas Türpe
Die 230 Mitglieder des Kleingartenvereins "Zur Aue" können über die Besetzung des Vorstands entscheiden.
Die 230 Mitglieder des Kleingartenvereins "Zur Aue" können über die Besetzung des Vorstands entscheiden.  © STeffen

Titelfoto: Steffen Füssel