Weihnachtsmann Ekki stapft seit über 40 Jahren durch den Dresdner Advent

Dresden – Noch einmal kurz durchatmen - dann geht es los: Für Ekki Garten (66) beginnt die Marathon-Saison als Weihnachtsmann.

Ekki Garten (66) bürstet seinen Bart in Form. "Nur Frauen ziehen dran - wenn sie schon einen Glühwein intus haben", grinst er.
Ekki Garten (66) bürstet seinen Bart in Form. "Nur Frauen ziehen dran - wenn sie schon einen Glühwein intus haben", grinst er.  © Petra Hornig

Seit Anfang der 70er-Jahre stapft der Dresdner DJ mit rotem Mantel und prall gefülltem Sack durch die Adventszeit.

Als Student fing er mit dem W-Job an. "Ich bescherte die Kinder von Freunden und in der Nachbarschaft. Dafür pinselte ich meinen Bart mit Deckweiß-Farbe an", schmunzelt Ekki. Mittlerweile ist sein Bart naturweiß, alljährlich ab 1. Oktober lässt er ihn für seine Auftritte wachsen.

Ho, ho, ho - davon gibt es jede Menge: Vor 30 Jahren erfand Ekki das Weihnachtsmann-Sackhüpfen. Die DDR-TV-Sendung "Außenseiter - Spitzenreiter" filmte die Premiere. Seither hopsen die Ruprechte am 1. Dezember an den Start.

Vom 27. November bis 23. Dezember (17-18 Uhr) verteilt Ekki auf dem Weihnachtsmarkt in Pirna Süßes, lässt sich von Knirpsen Gedichte aufsagen. "Am 3. Advent stoßen meine Kollegen dazu - zum großen Weihnachtsmanntreffen", freut sich Ekki.

An allen Adventssonntagen (10-14 Uhr) lässt er sich in der "Hofewiese" blicken - "da habe ich Leckerli für Hunde und Pullis für die Herrchen in der Tasche". Heiligabend (gegen 13 Uhr) fährt Weihnachtsmann Ekki auf dem Hauptbahnhof mit der Lok ein.

"Über 500 Kinder warten dort immer auf mich." Danach endlich ist Feierabend. "Ich fahre nach Hause, stutze meinen Bart - und dann beginnt für mich Weihnachten."

Sehnsüchtig warten die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt in Pirna, dass der Weihnachtsmann Süßes verschenkt.
Sehnsüchtig warten die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt in Pirna, dass der Weihnachtsmann Süßes verschenkt.  © Daniel Förster
Seit 30 Jahren hüpfen die Weihnachtsmänner in der Staffel über eine Distanz von 1000 Metern um die Wette.
Seit 30 Jahren hüpfen die Weihnachtsmänner in der Staffel über eine Distanz von 1000 Metern um die Wette.  © DPA

Titelfoto: Daniel Förster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0