Tankräuber kam im Taxi zum Überfall: Nun wandert er in den Knast

Dresden - Erst kam er im Taxi zum Überfall, jetzt chauffierte ihn der Gefangenen-Transporter in den Knast. Marcel P. (35) muss für drei Jahre hinter Gitter.

Räuber Marcel P. (35) muss für drei Jahre hinter Gitter.
Räuber Marcel P. (35) muss für drei Jahre hinter Gitter.  © Ove Landgraf

Wie TAG24 berichtete, wollte der Arbeitslose in einer Spielhalle in Riesa seine letzten 20 Euro vermehren. Weil das nicht klappte, beschloss er, dort in die Kasse zu greifen.

Zuvor bestellte sich Marcel ein Taxi. "Ich wollte ja danach schnell weg", sagte er im Prozess. Weil die sich Kassiererin aber wehrte, ging auch der Plan schief.

Prompt ließ sich Marcel zu McDonald's chauffieren, erbeutete dort über 470 Euro. Weiter ging's zum nächsten Tatort. Einer Tankstelle. Beute: 190 Euro.

Abends raubte er noch - allerdings zu Fuß - bei Netto 1150 Euro. Dann wurde der Räuber gefasst. Beim Gerangel in der Spielhalle hatte er seine Papiere verloren ...

Marcel P. hatte schon 2005 in Leipzig mehrere Tankstellen im Drogenrausch überfallen.

Damals glaubte er, die CIA hätte ihm dazu geraten, ein Gangster-Rapper zu werden. Seinerzeit kam er daher in die Psychiatrie.

Diesmal war von Schuldunfähigkeit keine Rede. Marcel muss in den Knast.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0