Polizei fahndet mit diesem Foto: Das ist die Dresdner Tankstellenräuberin!

Dresden - Jetzt erhöht die Polizei den Druck! Die Beamten aus Dresden haben am Freitag ein Fahndungsbild der Tankstellenräuberin veröffentlicht.

Das ist die gesuchte Tankstellenräuberin von Dresden.
Das ist die gesuchte Tankstellenräuberin von Dresden.

Die Frau überfiel innerhalb von fünf Tagen dreimal Tankstellen im Stadtgebiet.

Ihr Raubzug startete am Sonntag in der Leipziger Straße. Dort tauchte sie mit vorgehaltener Pistole auf, bedrohte zwei Angestellte und erbeutete einen dreistelligen Betrag.

Das gleiche Spiel dann am Dienstagabend an der Wiener Straße. Wieder stürmte sie mit vorgehaltener Waffe in den Shop, bedrohte den Angestellte und kassierte einen dreistelligen Betrag.

Am Donnerstagabend war die Räuberin dann sogar so dreist, noch einmal zum ersten Tatort zurückzukehren.

Erneut betrat sie den Verkaufsraum der Esso-Tankstelle an der Leipziger Straße und erbeutete wieder einen dreistelligen Betrag.

Jedes Mal leitete die Polizei umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein, jedoch konnte die Frau noch nicht geschnappt werden.

Deshalb veröffentlichen die Beamten am Freitagmittag nun ein Fahndungsbild. Darauf sieht man, wie die Frau mit vorgehaltener Pistole an der Theke steht. Sie hat eine schwarze Jacke an, die Kapuze auf, den Mund durch einen Schal verdeckt.

Das sagt die Polizei Dresden

"Die Beschreibung der Täterin sowie die Begehungsweise decken sich in allen drei Fällen. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass ein und dieselbe Frau für die Straftaten verantwortlich ist.

Die Täterin wurde jeweils als etwa 170 cm groß und von schlanker bis hagerer Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug sie immer dunkle Kleidung.

Zwischenzeitlich sind die Videoaufzeichnungen der betroffenen Tankstellen ausgewertet worden. Im Ergebnis liegt ein Bild der Täterin vor.

Die Polizei fragt: Wer kennt die abgebildete Person? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen.

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0