Tausende beim Elbeschwimmen nass gemacht

Dresden - Etwa 1800 Menschen haben sich am Sonntag in die Elbe gewagt.

1800 Wasserratten waren beim Elbeschwimmen dabei.
1800 Wasserratten waren beim Elbeschwimmen dabei.  © Holm Helis

Beim 22. Elbeschwimmen legten sie 3,5 Kilometer vom Blauen Wunder stromabwärts zum Fährgarten Johannstadt zurück.

Das Niedrigwasser habe keine Probleme bereitet, sagte Veranstalter Daniel Baumann (33). "In der ausgebaggerten Fahrrinne kann man wunderbar schwimmen." Das Flusswasser war mit 23 Grad sogar recht warm.

Ein Sieger wird zwar nicht prämiert, Schnellster war aber der Leipziger Andreas Suck (32). Er brauchte für die Strecke nur rund 25 Minuten. Er war zum ersten Mal mitgeschwommen.

Schnellster war der Leipziger Andreas Suck (32, li.).
Schnellster war der Leipziger Andreas Suck (32, li.).  © Holm Helis
Wieder mit unter den Teilnehmerin - und zwar schwarz und nicht rot: Linken-Chefin Katja Kipping (41).
Wieder mit unter den Teilnehmerin - und zwar schwarz und nicht rot: Linken-Chefin Katja Kipping (41).  © Holm Helis

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0