Neue Horror-Meldung für Dresdner Schule: TBC bricht bei weiterem Infizierten aus

Bis jetzt gibt es fünf Tbc-Erkrankte, bei denen die Krankheit ausgebrochen ist, sowie weitere 52 Infizierte.
Bis jetzt gibt es fünf Tbc-Erkrankte, bei denen die Krankheit ausgebrochen ist, sowie weitere 52 Infizierte.  © DPA

Dresden - Neue Hiobsbotschaft an den HOGA-Schulen: Bei einem weiteren Tuberkulose (Tbc)-Infizierten ist die Krankheit ausgebrochen. Es ist der fünfte Patient seit September!

Das Gesundheitsamt konnte am Freitag nicht sagen, ob der Patient "ansteckungsfähig" ist - so wie die anderen vier Erkrankten auch (offene Tbc). Nach TAG24-Informationen musste ein infizierter Schüler vorsorglich in Quarantäne, Ärzte durften nur mit Mundschutz zu ihm.

Der Junge wurde Freitag wieder entlassen, darf aber drei Wochen nicht in die Schule und wird wohl sechs Monate lang mit Medikamenten behandelt.

Neben den fünf Erkrankten haben sich mindestens 52 Personen an den Schulen mit Tbc infiziert. 131 Blutproben (von insgesamt 900) müssen noch ausgewertet werden. Problematisch: Die Tests können keine "frischen" Infektionen nachweisen, die innerhalb der letzten acht Wochen übertragen wurden.

Heißt: Alle 900 Schüler und Lehrer müssen in zwei Monaten erneut untersucht werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0