Während Musikerin beim Training ist: Diebe klauen Auto mit 10.000-Euro-Geige





Violinen können schnell mehre tausend Euro kosten, bei einem Autoklau 
verschwand eine „Herbert Franke“ im Wert von 10.000 Euro. (Symbolbild)
Violinen können schnell mehre tausend Euro kosten, bei einem Autoklau verschwand eine „Herbert Franke“ im Wert von 10.000 Euro. (Symbolbild)  © 123RF

Dresden - Normalerweise beugt Wirbelsäulengymnastik dem Schmerz vor, doch diese Trainingseinheit kam eine Dresdnerin teuer zu stehen.

Denn während sie trainierte, stiegen Einbrecher in die Umkleidekabine ein. Mit dem erbeuten Autoschlüssel verschwand nicht nur ihr Wagen, sondern auch eine einzigartige Geige.

Tatort Terrassenufer: Hier trainierte am Abend eine Sportgruppe ihren Rücken. Doch diesmal waren die Sportler nicht allein: Ganoven stiegen durchs Fenster ein, stahlen aus der Umkleide einen Autoschlüssel.

Den passenden Opel Astra fanden sie in der Ziegelstraße. Die Langfinger fackelten nicht lange, fuhren mit dem 15.000-Euro-Wagen davon.

Ärgerlich: Im Auto befand sich eine Violine des Geigenbauers Herbert Franke aus dem Jahr 1932. 10.000 Euro ist diese wert.

Jens Peter Schade (51) hat dessen Geschäft mittlerweile übernommen und erklärt: „Franke hat im Kopierstil gearbeitet, also die Italiener nachgebaut.“

Keineswegs billige Imitate! „Ich schätze, er hat in seiner Schaffenszeit rund 150 Geigen hergestellt“, so Schade. „Keine gleicht der anderen.“

So werden es die Diebe wohl schwer haben, das Instrument an den Mann zu bekommen und für die Besitzerin bleibt ein Fünkchen Hoffnung, dass die Violine wieder auftaucht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0